FSV-Coach Enochs über Neuzugang Nkansah: "Der Typ Spieler, auf den wir gewartet hatten"

Zwickau - Steffen Nkansah ist der neunte Neuzugang beim FSV Zwickau. Die Verpflichtung des 24-jährigen Innenverteidigers erforderte Geduld. Die Westsachsen brachten sie auf. Der erste Einsatz des Ex-Braunschweigers könnte aber noch auf sich warten lassen.

FSV-Neuzugang Steffen Nkansah wird wohl vorerst nicht zum Einsatz kommen.
FSV-Neuzugang Steffen Nkansah wird wohl vorerst nicht zum Einsatz kommen.  © FSV/Daniel Sacher

"Steffen hat in der Saisonvorbereitung bei anderen Vereinen vorgespielt und auch Spiele absolviert. Trotzdem muss er erst reinkommen. Ich sehe ihn momentan bei 70 bis 80 Prozent", will Coach Joe Enochs nichts übers Knie brechen. "Er muss die letzten 20 Prozent aufholen, dann spielt er."

Dass man über die nötige Geduld verfügt, zeigte der Transfer als Ganzes, wie Enochs verrät: "Er ist der Typ Spieler, auf den wir gewartet hatten. Im Juli gab es den ersten Kontakt." Nkansah spielte danach unter anderem noch beim holländischen Erstligisten Heracles Alemelo vor.

Am Ende erhielt der FSV den Zuschlag und bekommt einen Innenverteidiger, der mit 1,88 Metern schon einmal Gardemaß besitzt - aber nicht nur das! "Ich gebe auf jeden Fall Gas, bin laufstark, athletisch und haue auch mal dazwischen", gab der gebürtige Münsteraner bei seiner Vorstellung zu Protokoll.

Mit diesen Stärken brachte er es in den letzten drei Jahren bei Eintracht Braunschweig auf sieben Zweit- und 53 Drittligaeinsätze. In den letzten beiden Jahren stand er in 44 von 53 Partien in der Startelf.

"Unsere Erwartungen sind hoch. Steffen ist schnell, kopfball- sowie zweikampfstark und gut bei Standards in der Defensive und Offensive", erklärt Enochs. "Außerdem ist er auf jeder Position in der Kette geeignet, lautstark und kann dirigieren."

Das sollte den Konkurrenzkampf ordentlich anheizen! "Wir müssen uns mit jedem Szenario beschäftigen. Auch Davy Frick als Abwehrchef kann einmal ausfallen. Da ist es gut zu wissen, dass wir nachladen können", so Enochs.

Titelfoto: FSV/Daniel Sacher

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0