FSV Zwickau und Lars Lokotsch? Das könnte passen!

Zwickau - Lokotsch legt los! Gerade erst in Zwickau angekommen, durfte der Neuzugang auch ran. Beim 1:0-Sieg des FSV in München stand Lars Lokotsch in der Schlussviertelstunde auf dem Platz. Es war seine Premiere in der 3. Liga.

FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (34).
FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (34).  © Picture Point / Gabor Krieg

Anfang Januar stürmte der 24-Jährige noch in Schottland. Dorthin war er im vergangenen Sommer gewechselt. Vier Spiele bestritt er für den Erstligisten FC Livingston. Dann wurde er an die Raith Rovers (2. Liga) verliehen.

"Ich hatte ein sehr gutes halbes Jahr in Schottland. Unter den jetzigen Umständen - wir leiden alle darunter - war es natürlich nicht einfach. Aufgrund der beidseitigen Quarantäne war ich ein halbes Jahr lang allein dort", erzählt Lokotsch.

Und: "Ich habe mich gefreut, als das Angebot aus Zwickau kam und ich wieder zurück in die Heimat gehen konnte."

Der FSV Zwickau stoppt seine Talfahrt mit einem Sieg gegen 1860 München!
FSV Zwickau Der FSV Zwickau stoppt seine Talfahrt mit einem Sieg gegen 1860 München!

Kontakt zu Westsachsen hatte er bereits im vergangenen Sommer. Mit 22 Toren in 81 Regionalliga-Spielen für Bonn, Herkenrath und Rödinghausen hatte er das Interesse bei Trainer Joe Enochs und Sportdirektor Toni Wachsmuth geweckt.

"Der Kontakt nach Zwickau ist nie abgerissen. Ich habe in Schottland die 3. Liga aufmerksam verfolgt. Diese Liga ist extrem attraktiv", verrät Lokotsch. "In der Winterpause bemühte sich der FSV erneut sehr um mich. Ich hoffe, dass ich mich hier bei diesem Traditionsverein durchsetzen und weiterentwickeln kann. Zwickau spielt einen geradlinigen, körperbetonten Fußball. Das könnte passen."

Sein ersten Spiel für Zwickau: Lars Lokotsch (24, r.) kam beim 1:0-Sieg bei 1860 für Ronny König (37) in die Partie.
Sein ersten Spiel für Zwickau: Lars Lokotsch (24, r.) kam beim 1:0-Sieg bei 1860 für Ronny König (37) in die Partie.  © imago images/Fotostand

Das sieht Wachsmuth nicht anders. "Mit Lars haben wir eine weitere Option für den Angriff. Er verfügt über eine starke Physis, ein gutes Tempo und bringt mit seiner Wucht nochmal ein neues Element dazu", betont der Sportdirektor.

Titelfoto: imago images/Fotostand

Mehr zum Thema FSV Zwickau: