FSV-Sportchef Wachsmuth: "Mal zwei, drei Siege in Serie!"

Zwickau - Der FSV Zwickau legt nur eine Mini-Pause ein. Bereits am Sonntag geht's mit dem Training weiter.

FSV-Sportchef Toni Wachsmuth (34).
FSV-Sportchef Toni Wachsmuth (34).  © p.p./Gabor Krieg

Bis 10. Januar erfolgt die Vorbereitung auf die noch fünf Partien der Hinrunde plus die komplette Rückserie. 24 Spiele, in denen mindestens 30 Zähler her müssen, um die Klasse zu halten.

Mit den momentanen 1,07 Punkten pro Begegnung nicht zu schaffen.

Sportchef Toni Wachsmuth (34) schlägt Alarm: "Bisher wurde nicht abgerufen, was möglich gewesen wäre. Zudem haben wir es nicht verstanden, Konstanz hineinzubekommen. Dabei reden wir nicht von einer Serie über zehn Spiele, sondern mal zwei, drei Siege in Folge. Doch selbst das ist nicht gelungen und müssen wir hinterfragen."

Mit zwei, drei Erfolgen am Stück könnte sich Zwickau etwas vom Tabellenkeller absetzen.

Der Januar (6 Spiele in 16 Tagen) bietet dazu die Möglichkeit. Umgekehrt kann der FSV aber auch abreißen lassen.

Titelfoto: p.p./Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0