FSV Zwickau stoppt Vorverkauf wegen steigender Corona-Zahlen!

Zwickau - Der deutliche Anstieg von Corona-Fällen im Landkreis Zwickau wirkt sich auch auf die Schwäne aus! Für die beiden Heimspiele gegen den KFC Uerdingen (17.10.) und Türkgücü München (23.10.) wurde der Vorverkauf von Tageskarten vom FSV Zwickau bis auf Weiteres ausgesetzt.

In den kommenden Heimpartien des FSV werden die Tribünen wohl spärlich besetzt sein.
In den kommenden Heimpartien des FSV werden die Tribünen wohl spärlich besetzt sein.  © Picture Point/Gabor Krieg

Ursächlich ist die hohe Zahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Diese sogenannte Inzidenz stieg für den Landkreis Zwickau am Freitag auf 24,1 - kein anderer sächsischer Landkreis bzw. kreisfreie Stadt lag höher.

Die kritische Marke ist 20. Liegt die Inzidenz darunter, kann das Stadion soweit befüllt werden, wie es das jeweilige Hygienekonzept zulässt. 

Für die GGZ-Arena entspricht dieses Maximum 3600 Zuschauern. Steigt die Inzidenz über 20, sind höchstens 999 Besucher zugelassen. 

Die sind bei mehr als 1500 verkauften Dauerkarten bereits mehr als ausgeschöpft.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0