Mehr als 1000 Zuschauer beim letzten Zwickauer Test: Kein Sieger bei Regenwetter

Zwickau - Der FSV Zwickau hat sich im letzten Vorbereitungsspiel mit 1:1 (1:1) vom tschechischen Zweitligisten FK Usti nad Labem getrennt.

Umkämpftes Match bei Regenwetter. Dominic Baumann ist eng an Marvis Amadin Ogiomade von Usti nad Labem dran.
Umkämpftes Match bei Regenwetter. Dominic Baumann ist eng an Marvis Amadin Ogiomade von Usti nad Labem dran.  © Picture Point / Sven Sonntag

Ronny König (16.) hatte die Schwäne in Führung gebracht, Jonas Jiranek (35.) glich für die Gäste aus. Trotz des Remis gab es einen klaren Gewinner.

Es waren die 1150 Zuschauer, die bei Waschküchenwetter in die GGZ-Arena strömten.

Sie brachten sofort wieder Leben auf die Tribünen, gingen mit bei Flanken und Abschlüssen, klatschten Beifall bei gelungenen Aktionen. Und brachten nach gut einer Viertelstunde den Jubel zurück.

FSV-Kicker Gomez die Entdeckung der Saison: "Das Potenzial von Johan ist riesig"
FSV Zwickau FSV-Kicker Gomez die Entdeckung der Saison: "Das Potenzial von Johan ist riesig"

Can Coskun hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und scharf eingegeben. Gleich drei Zwickauer gingen am Fünfmeterraum zum Ball, doch König thronte über allen und köpfte ein - 1:0. In der Folge hatten die Hausherren mehr vom Spiel.

Manfred Starke (19.) und Dustin Willms (19./27.) hatten gute Abschlusschancen.


Leistungsgerechtes Unentschieden zwischen Zwickau und Usti nad Labem

Ronny König, wer sonst? Der Oldie im Zwickauer Trikot (2.v.L.) trifft zur Führung.
Ronny König, wer sonst? Der Oldie im Zwickauer Trikot (2.v.L.) trifft zur Führung.  © Picture Point / Sven Sonntag

Auf der Gegenseite tauchte Vaclav Prosek (23.) gefährlich im Strafraum auf und prüfte Johannes Brinkies per verdecktem Schuss.

Zwickau büßte nun an Dominanz ein und die Elf des langjährigen HSV-Profis David Jarolim witterte Morgenluft.

Eine straffe Eingabe von Prosek segelte parallel zum Fünfer nach innen. Jiranek stahl sich davon und überrumpelte die komplette Hintermannschaft - 1:1.

Der FSV Zwickau stoppt seine Talfahrt mit einem Sieg gegen 1860 München!
FSV Zwickau Der FSV Zwickau stoppt seine Talfahrt mit einem Sieg gegen 1860 München!

Nach dem Seitenwechsel war Zwickau bemüht das Heft in die Hand zu nehmen. Besonders auffällig zeigte sich Neuzugang Johan Gomez, der gleich drei Mal in aussichtsreicher Position zum Abschluss kam (61./69./84.).

Auch Usti machte es durch Adam Alexander (77.) nochmal gefährlich, sodass es am Ende ein leistungsgerechtes Remis wurde.

Titelfoto: Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema FSV Zwickau: