FSV-Torjäger König verrät Detail aus seinem neuen Vertrag

Zwickau- Den entscheidenden Grund für die 1:2-Heimpleite gegen Viktoria Köln hatte FSV-Torjäger Ronny König (37) schnell ausgemacht: "Wir haben in der ersten Halbzeit kein Tor erzielt. Wir hatten gute Chancen. Wenn wir in Führung gehen, gewinnen wir das Spiel."

Mit 37 Jahren soll noch nicht Schluss sein: Ronny König will seinen Abschied um (mindestens) ein Jahr verschieben.
Mit 37 Jahren soll noch nicht Schluss sein: Ronny König will seinen Abschied um (mindestens) ein Jahr verschieben.  © Picture Point/Gabor Krieg

Es kam bekanntlich anders. Zwei Kölner Ecken folgten zwei Kopfbälle - beide schlugen im Zwickauer Tor ein.

König: "Enge Spiele werden oft durch Standards entschieden. Da hatten wir dieses Mal leider das Nachsehen."

Beim ersten Gegentreffer kam Torschütze Moritz Fritz (27) vor Innenverteidiger Steffen Nkansah (24) an den Ball. Beim 0:2 konnte Michael Schultz (27) völlig unbedrängt vollenden.

"Beide Eckbälle waren richtig gut geschlagen, das muss man fairerweise anerkennen. Aber beide Male waren die Kölner im torgefährlichen Raum viel zu frei. Die Kopfbälle setzen sie dann super", erklärte Schlussmann Johannes Brinkies (27), für den es nichts zu halten gab.

Zurück zu König. Der konterte nach dem Abpfiff die Glückwünsche von Magentasport-Reporterin Stefanie Blochwitz zur kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung schmunzelnd mit der Bemerkung: "Noch ist der Vertrag nicht rechtskräftig!"

Soll heißen: Nur wenn Zwickau den Klassenerhalt packt, geht "King" ein weiteres Jahr für den FSV in der 3. Liga auf Torejagd. Die nötigen Punkte will der 37-Jährige mit seinem Team möglichst schnell einsammeln.

Man sieht es Ronny König regelrecht an - der Spaß am Fußball ist dem FSV-Oldie ins Gesicht geschrieben.
Man sieht es Ronny König regelrecht an - der Spaß am Fußball ist dem FSV-Oldie ins Gesicht geschrieben.  © Picture Point/Roger Petzsche

Mit Blick auf die kommende Aufgabe am Sonnabend beim 1. FCM erklärte König: "Ein Ostderby. Das ist immer etwas Spezielles. Magdeburg ist gut drauf. Da wartet auf uns ein hartes Stück Arbeit."

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0