Würzburg-Test abgesagt: FSV Zwickau findet Ersatzgegner

Zwickau - Das ist das erste Mal, wird aber sicherlich nicht das letzte Mal in Zeiten der Pandemie bleiben: Die Würzburger Kickers haben am Dienstag ihr Testspiel beim FSV Zwickau absagen müssen, Grund: Ein Spieler wurde positiv auf Corona getestet. Der Drittligist sucht nun Ersatz, testet auf alle Fälle am Freitag (18.30 Uhr) beim VfB Auerbach.

FSV-Trainer Joe Enochs will noch zweimal testen, bevor es am 19. September gegen Unterhaching um Punkte geht.
FSV-Trainer Joe Enochs will noch zweimal testen, bevor es am 19. September gegen Unterhaching um Punkte geht.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Wir bemühen uns um einen kurzfristigen Ersatz, wollen am Mittwochabend gegen einen Regionalligisten testen", war vom FSV zu hören. 

Und das klappte, Zwickau empfängt heute um 18 Uhr den ZFC Meuselwitz. Zwei Spiele will also Trainer Joe Enochs auf alle Fälle noch bestreiten, bevor es am 19. September zum Auftakt gegen die SpVgg Unterhaching geht. 

Sicher auch um Neuzugang Manfred Starke, kam vom 1. FC Kaiserslautern, Spielpraxis mit seiner neuen Mannschaft zu verschaffen (TAG24 berichtete). Die bekommt Starke nun doppelt. Heute und am Freitag. 

Passt also für den FSV gut, dass die Regionalliga am Wochenende pausiert. Durch den Test gegen Zwickau bleiben auch die Vogtländer im Spiel-Rhythmus. 

Für VfB-Trainer Sven Köhler ist es eine Standortbestimmung. Er kann ausprobieren, da er ja beim nächsten Punktspiel gegen Tennis Borussia Berlin auf die rot-gesperrten Thomas Stock und Aleksandrs Guzlajevs verzichten muss.

Vor zwei Jahren testete Zwickau letztmals in Auerbach, gewann damals 2:0.
Vor zwei Jahren testete Zwickau letztmals in Auerbach, gewann damals 2:0.  © Marcus Schädlich

Sicher ist auch, dass er Paul Horschig aufstellen wird. Der "Neue" aus Aue hat noch Trainingsrückstand, soll den aber in den kommenden Tagen aufgeholt haben.

Titelfoto: Marcus Schädlich

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0