FSV Zwickau: Zwei Spieler positiv getestet, Spiel gegen Mannheim findet dennoch statt

Zwickau - Der FSV Zwickau muss beim Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim auf zwei Spieler verzichten. Im Rahmen der regelmäßigen Routinetests wurden im Vorfeld zwei Akteure positiv auf Covid-19 getestet, teilte der Verein am Freitag mit.

Beim FSV Zwickau wurden zwei Spieler positiv auf Covid-19 getestet.
Beim FSV Zwickau wurden zwei Spieler positiv auf Covid-19 getestet.  © Picture Point/Gabor Krieg

Beide Spieler befinden sich in Quarantäne und fallen auch für das darauffolgende Heimspiel gegen den TSV Havelse am 30. Oktober (14 Uhr/Magentasport) aus.

Die Auswärtspartie der Westsachsen am Samstag (14 Uhr/Magentasport) in Mannheim kann nach der Zusage des zuständigen Gesundheitsamtes durchgeführt werden.

Auch bei den Mannheimern war es zu einigen Corona-Ausbrüchen gekommen.

Zwickau konnte bei PCR-Nachtestungen am Freitagvormittag keine weiteren Auffälligkeiten vermelden, sodass auch das Zwickauer Gesundheitsamt keine weiteren Quarantänemaßnahmen verhängte. Mannheim musste bereits das letzte Spiel bei 1860 München aufgrund mehrerer Corona-Fälle absagen.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: