Später Ausgleich! FSV Zwickau rettet gegen Viktoria Köln einen Punkt

Zwickau - Joker Marius Hauptmann bewahrt den FSV Zwickau vor dem kompletten Fehlstart! Beim 1:1 (0:0) gegen Viktoria Köln sicherte der 21-Jährige spät den Auswärtspunkt.

Hitziger Zweikampf zwischen FSV-Stürmer Dominic Baumann (l.) und Daniel Buballa vom FC Viktoria Köln.
Hitziger Zweikampf zwischen FSV-Stürmer Dominic Baumann (l.) und Daniel Buballa vom FC Viktoria Köln.  © imago images/Eibner

Joe Enochs änderte seine Elf gegenüber letztem Wochenende notgedrungen auf zwei Positionen. Manfred Starke (Bronchitis) und Yannik Möker (Magen-Darm) fielen beide aus. Für sie kamen Marco Schikora und Johan Gomez.

Zwickau fand besser ins Spiel und besaß nach einer Viertelstunde die erste richtig gute Gelegenheit, als Dustin Willms den Kölner Florian Heister beim Versuch zum eigenen Torhüter zurückzuspielen rustikal bedrängte, sodass dieser den Ball an den Pfosten ablenkte.

Wenn von den Gastgebern in der ersten Hälfte Gefahr aus ging, war immer der erfahrene Marcel Risse beteiligt. Nach Eckball von Risse kam der aufgerückte Christoph Greger am kurzen Pfosten völlig frei zum Kopfball - daneben (26.). Kurz darauf probierte es Risse selbst aus gut 25 Metern.

FSV-Mittelfeldmann Göbel: "Essen, trinken, fit werden!"
FSV Zwickau FSV-Mittelfeldmann Göbel: "Essen, trinken, fit werden!"

Johannes Brinkies hielt den tückischen Flatterball. Ansonsten blieb es eine überschaubare Partie.

Mannschaftsaufstellungen vom FSV Zwickau und dem FC Viktoria Köln

Marius Hauptmann ballert FSV Zwickau gegen Viktoria Köln zum Punktgewinn

Das änderte sich mit dem Seitenwechsel und der Hereinnahme von Viktorias Simon Handle, der gleich zu Beginn noch an Brinkies scheiterte (47.). Bis dahin stand die FSV-Defensive eigentlich sicher.

Doch als Schikora gegen den ebenfalls eingewechselten David Philipp nicht hinterherkam und Max Reinthaler sowie Steffen Nkansah zentral auch noch die Gasse aufmachten, zog Handle (72.) davon und schloss mit dem Außenrist ab.

Nun drohte der Fehlstart. Aber Zwickau kann auswärts! In 15 von 19 Partien gab es letzte Saison Zählbares.

So auch diesmal. Köln, das sich mehr und mehr hinten einigelte, bekam eine Ecke von Patrick Göbel nicht weg und die Kugel landete genau beim in Frechen bei Köln geborenen Marius Hauptmann (85.), der nicht lange fackelte und den so wichtigen Ausgleich markierte.

Titelfoto: imago images/Eibner

Mehr zum Thema FSV Zwickau: