Spielersuche beim FSV Zwickau ist schwierig: Etat, Qualität, Charakter & "U23"-Regel

Zwickau - Das gab's noch nie! Kurz vorm Trainingsstart am Donnerstag steht der FSV Zwickau nur mit knapp einer halben Mannschaft da!

Keine Frage, auch Morris Schröter (25) wird den FSV Zwickau noch verlassen.
Keine Frage, auch Morris Schröter (25) wird den FSV Zwickau noch verlassen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Zehn Spieler haben den Verein verlassen, bei Nummer elf (Morris Schröter, 25) ist's nur eine Frage der Zeit. Kommen in dieser Woche alle Neuen auf einmal?

Oder lassen sich die Westsachsen bewusst Zeit, Motto: Was lange währt, wird gut?

Wohl Letzteres. Sportdirektor Toni Wachsmuth (34) verweist auf die Transferperiode: "Nach dem Auftakt sind noch über zwei Monate Zeit, in denen Spieler verpflichtet werden können. Auch den einen oder anderen Probespieler werden wir in der Vorbereitung sicher dazunehmen."

Später Ausgleich! FSV Zwickau rettet gegen Viktoria Köln einen Punkt
FSV Zwickau Später Ausgleich! FSV Zwickau rettet gegen Viktoria Köln einen Punkt

Fakt ist: Der Umbruch vorm sechsten Zwickauer Drittligajahr fällt größer aus als am letzten Spieltag erwartet. Damals verabschiedete der FSV sieben, teils langjährige Akteure.

"Wir hätten den einen oder anderen gern gehalten", gesteht Wachsmuth mit Blick auf Stammkräfte wie Jozo Stanic (nach Leihende zurück zum FC Augsburg) oder Schröter. Auch Bastian Strietzel, der zu Regionalligist Jena geht, hatte ein Angebot vorliegen.

"Wir müssen schauen, was vom Etat her möglich ist, welche Spieler nicht nur von der Qualität, sondern auch charakterlich zu uns passen und darüber hinaus die 'U23'-Regel im Auge haben", betont Wachsmuth. Stanic und Strietzel hätten diese Regel auch in der neuen Saison noch erfüllt.

FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (34) gibt zu, dass er den ein oder anderen Spieler gern gehalten hätte.
FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (34) gibt zu, dass er den ein oder anderen Spieler gern gehalten hätte.  © Picture Point/Gabor Krieg

Erster Neuzugang bereits da: Yannic Voigt (18) unterschreibt bis 2023 beim FSV

Völlig überraschend verkündete der FSV am Montagabend seinen ersten Neuzugang: Yannic Voigt (18). Der 18 Jahre alte Außenbahnspieler erhielt bei den Westsachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 plus Option.

Er wechselte vom Regionalligisten VfB Auerbach nach Zwickau.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: