Torlos-Test für den FSV! Auerbach mit den besseren Chancen

Auerbach - Herrliches Spätsommerwetter, 610 Zuschauer und ein friedliches Spiel. Drittligist FSV Zwickau trennte sich am Freitagabend bei seinem Gast-Auftritt in Auerbach 0:0. Einziger Wermutstropfen: Marcus Godinho musste nach einer halben Stunde verletzt vom Feld.

Für den FSV Zwickau reichte es im Test gegen den VfB Auerbach nur zu einem 0:0.
Für den FSV Zwickau reichte es im Test gegen den VfB Auerbach nur zu einem 0:0.  © Marcus Schädlich

Zwickau fuhr ohne Kapitän Johannes Brinkies ins Stadion an der Vogtlandweide, für ihn stand Matti Kamenz zwischen den Pfosten. Mit Maximilian Wolfram (Ingolstadt) kam ein Neuzugang der letzten Tage zu seiner Startelf-Premiere, Manfred Starke (Kaiserslautern) saß zunächst nur auf der Bank.

Von da aus sah er ein flottes Spiel beider Mannschaften im Mittelfeld, nach vorn ging nicht viel. Ein satter Schuss von Zwickaus Maurice Hehne (23.), der knapp drüber ging, war das einzig Nennenswerte in Durchgang eins.

Das änderte sich danach, auf VfB-Seite. Torjäger Marc-Philipp Zimmermann blieb gegen seinen Ex-Verein allerdings glücklos. Dreimal scheiterte er an aussichtsreicher Position am Kamenz (50./50/.57.). 

Auerbach spielte in der Phase, als "Manni" Starke in die Partie kam, richtig gut, hätte längst führen müssen. Zwickau wirkte durch die vielen Wechsel unsortiert. 

Und dabei blieb es bis zum Schluss.

Titelfoto: Marcus Schädlich

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0