Zwickau startet im kleinen Kreis in den heißen Sommer: Auftakt light beim FSV!

Zwickau - Trainingsauftakt light am Sonntag beim FSV Zwickau! Das erste Zusammentreffen der Mannschaft fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

FSV-Trainer Joe Enochs (50) wird seinen derzeit noch kleinen Kader am Dienstag das erste Mal auf den Rasen bitten.
FSV-Trainer Joe Enochs (50) wird seinen derzeit noch kleinen Kader am Dienstag das erste Mal auf den Rasen bitten.  © Picture Point/Gabor Krieg

Sportdirektor Toni Wachsmuth (35) zu den Gründen: "Wir haben uns getroffen und organisatorische Dinge zum Ablauf der Vorbereitung besprochen sowie die neue Kleidung ausgegeben. Uns war wichtig, dass die Jungs am Montag, wenn der Laktat- und andere Tests anstehen, ausgeruht sind und nicht mit einer Vorbelastung reingehen."

Der heiße Sommer startet am Dienstagfrüh. "Ab dann sind wir zweimal täglich auf dem Platz", verriet Wachsmuth. Allerdings nicht an der GGZ-Arena in Zwickau. Dort wurde der Rasen erneuert, der noch ein, zwei Wochen Ruhe benötigt. In dieser Zeit wird Trainer Joe Enochs mit seinen Jungs auf die Plätze in Thurm und Auerbach ausweichen.

Der Mannschaftskreis wird in den ersten Tagen aller Voraussicht nach sehr übersichtlich sein. Enochs rechnet mit 14 Feldspielern und zwei Torhütern. Lukas Krüger (22, Meppen) ist der einzige Neuzugang. Der eine oder andere Proband wird erwartet.

FSV Zwickau gibt Führung aus der Hand und verliert gegen Energie Cottbus
FSV Zwickau FSV Zwickau gibt Führung aus der Hand und verliert gegen Energie Cottbus

"In den vergangenen Jahren waren wir zum Trainingsstart sicher schon weiter. Aber das beunruhigt mich nicht", meinte Enochs, der mit den Schwänen in die fünfte Saison geht und den mit vielen Routiniers bestückten Kader auf einem guten Fundament stehen sieht.

"Der Großteil der Stammspieler konnte gehalten werden. Das ist eine sehr gute Basis", betonte der US-Amerikaner. Enochs bleibt entspannt und positiv: "Drei, vier Kaderstellen haben wir uns meistens frei gehalten. Dieses Mal sind es ein paar mehr. Das macht die Aufgabe so spannend. Jedes Jahr, jede Saison gilt es neue Situationen zu meistern."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: