Nach zwei Corona-Fällen: Hallescher FC wieder im Training

Originalmeldung vom 23. November 17.27 Uhr, aktualisiert am 24. November 15.30 Uhr

Halle (Saale) - Der Hallesche FC hat am Dienstagnachmittag eine Trainingseinheit vorsorglich abgesagt, nachdem ein Spieler des Fußball-Drittligisten zuvor über leichte Symptome geklagt hatte.

Die komplette Mannschaft des Halleschen FCs inklusive Trainer Florian Schnorrenberg (44) hat sich einem PCR-Test unterzogen - die Auswertung ergab positive Testergebnisse.
Die komplette Mannschaft des Halleschen FCs inklusive Trainer Florian Schnorrenberg (44) hat sich einem PCR-Test unterzogen - die Auswertung ergab positive Testergebnisse.  © Ronny Hartmann/dpa

Der folgende PCR-Test der kompletten Mannschaft inklusive Trainer- und Funktionsteam ergab nach der Auswertung im Labor "positive Testergebnisse", wie der HFC am Dienstag mitteilte.

Alle positiv getesteten Personen seien doppelt geimpft.

Am Mittwoch hat der HFC die Vorbereitung auf die nächste Partie bei Viktoria Köln am kommenden Sonntag (14 Uhr, Magenta) wieder aufgenommen. Das hat der Klub laut Deutscher Presse-Agentur auf Anfrage bestätigt.

Union-Berlin-Blog: Haltet bloß die Backen, Spieler, Trainer, Präsidenten!
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Haltet bloß die Backen, Spieler, Trainer, Präsidenten!

Die beiden betroffenen Spieler haben sich in häusliche Isolation begeben. Weitere Fälle seien bisher nicht bekannt.

Die gesamte Mannschaft sowie der Betreuerstab werden täglich Schnelltests unterzogen, für Freitag ist außerdem ein PCR-Test geplant.

Titelfoto: Ronny Hartmann/dpa

Mehr zum Thema Hallescher FC: