Hannover 96 vor Transfer-Kracher? Ex-Barca-Star auf der Liste!

Hannover - Eine türkische Fußball-Legende in der 2. Bundesliga? Hannover 96 hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Arda Turan (33)!

Arda Turan (l.) spielte beim FC Barcelona mit Lionel Messi zusammen. Wechselt er nun zu Hannover 96 in die 2. Bundesliga?
Arda Turan (l.) spielte beim FC Barcelona mit Lionel Messi zusammen. Wechselt er nun zu Hannover 96 in die 2. Bundesliga?  © Alejandro Garcia / EFE / dpa

In einem Interview des türkischen Fernsehsenders TRT sagte 96-Trainer Kenan Kocak am Wochenende: "Arda Turan ist ein Fußballer, dessen Qualität unumstritten ist. Wenn es finanziell eine Möglichkeit gibt und wenn er selbst will, setzen wir uns hin und sprechen miteinander. Dann versuchen wir, eine Übereinkunft zu finden."

Der 100-fache türkische Nationalspieler (16 Tore)  ist seit dem 1. Juli vertragslos und deshalb ablösefrei zu haben. Zuletzt spielte der offensiv vielseitig einsetzbare Techniker für zwei Jahre auf Leihbasis für den aktuellen Süper-Lig-Tabellenführer Istanbul Basaksehir. 

Seit einem halben Jahr hält sich der offensive Flügelspieler aber nur noch privat fit. Zu seiner Blütezeit galt er allerdings über Jahre hinweg als bester und bekanntester Spieler seines Heimatlandes.

2011 wechselte er nach 191 Partien (44 Tore, 76 Vorlagen) von Galatasaray Istanbul zu Atlético Madrid, wo er in 178 Spielen 22 Treffer erzielte und 32 Assists gab.

2015 zog es ihn dann für rund 35 Millionen Euro weiter zum damaligen Champions-League-Sieger FC Barcelona, für den er in 55 Einsätzen 15 Mal traf und elf Assists gab.

Kenan Kocak, Trainer von Hannover 96, spricht über Arda Turan

Arda Turan ist eine türkische Fußball-Legende!

Arda Turan sorgte nach seiner Rückkehr in die Türkei für mehrere Eklats

Dennoch konnte er sich sportlich bei Barca nicht vollends durchsetzen. Daher wechselte er im Januar 2018 zurück in die Türkei und verschlechterte dort zunehmend seinen Ruf.

Wegen einer Tätlichkeit gegen einen Schiedsrichter-Assistenten wurde er 2018 für 16 Ligaspiele gesperrt. Bereits 2017 war er wegen einer Attacke auf einen Journalisten erstmals aus der türkischen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Titelfoto: Alejandro Garcia / EFE / dpa

Mehr zum Thema Hannover 96:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0