Hannover-Hammer: Martin Kind völlig überraschend als Geschäftsführer abberufen!

Hannover - Das kommt aus dem Nichts! Hannover 96 hat in einer kurzen Pressemitteilung verkündet, dass Martin Kind (78) als Geschäftsführer abberufen wurde.

Martin Kind (78) ist nicht länger Geschäftsführer von Hannover 96.
Martin Kind (78) ist nicht länger Geschäftsführer von Hannover 96.  © picture point/Sven Sonntag

Nach einer prägenden Ära von mehr als 16 Jahren ist Schluss für den Mann, der von Mitte Juli 2006 bis Ende März 2019 auch Präsident der Niedersachsen war.

"Martin Kind wurde als Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH mit sofortiger Wirkung aus wichtigen Gründen abberufen. Die Gremien werden zeitnah über die Neubestellung der Geschäftsführung entscheiden. Der Vorstand Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V", ließ der Verein wissen.

Kind übernahm Ende September 1997 den Posten als Aufsichtsratsvorsitzender und hatte entscheidenden Anteil daran, dass der damals finanziell und sportlich strauchelnde Klub besser mit seinem Geld haushalten konnte und es fußballerisch sogar bis in den europäischen Wettbewerb schaffte.

Hannover 96 schnappt sich Mittelfeldspieler von Bundesligist Bielefeld
Hannover 96 Hannover 96 schnappt sich Mittelfeldspieler von Bundesligist Bielefeld

Zwar trat Kind zur 2005/06 kurzzeitig zurück, übernahm dann allerdings nach einem Jahr den Posten als Geschäftsführer und Präsidenten. Ganz unumstritten war er allerdings nie. Und zuletzt hatten sich die kritischen Stimmen gegen ihn noch mal verschärft.

Bei der Mitgliederversammlung 2019 musste er beispielsweise eine herbe Niederlage einstecken, als sich seine bevorzugten Aufsichtsratskandidaten nicht durchsetzen. Wie es nun mit ihm weitergeht und wer ihn in Hannover ersetzen wird, ist aktuell unklar.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Hannover 96: