Ex-Hertha-Kicker Hany Mukhtar ballert sich mit Hattrick in MLS-Geschichtsbücher

Nashville/Berlin - Der ehemalige Hertha-Profi Hany Mukhtar (26) hat sich in die Geschichtsbücher der MLS eingetragen: Er erzielte den frühesten Hattrick in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga.

Ex-Hertha-Profi Hany Mukhtar (26) feiert den ersten Hattrick seiner Profi-Karriere, den er für seinen Klub SC Nashville in der MLS erzielt hat.
Ex-Hertha-Profi Hany Mukhtar (26) feiert den ersten Hattrick seiner Profi-Karriere, den er für seinen Klub SC Nashville in der MLS erzielt hat.  © Kevin Langley/CSM via ZUMA Wire/dpa

Der 26-Jährige netzte beim 5:1 des Nashville SC gegen Chicago Fire FC am Samstagabend (Ortszeit) innerhalb von nur sechs Minuten dreifach.

Er traf in der 10., 13. und 16. Minute und legte damit auch zum ersten Mal in seiner Profi-Karriere einen Hattrick auf.

Das dritte Tor, das er durch einen direkten Freistoß aus circa 18 Metern in halblinker Position erzielte, war dabei am schönsten. Mit dem rechten Fuß zirkelte er den Ball über die Mauer und setzte ihn unhaltbar unter die Latte ins linke Dreiangel.

Serdar und Maolida: Zwei Neuzugänge lassen Hertha hoffen
Hertha BSC Serdar und Maolida: Zwei Neuzugänge lassen Hertha hoffen

Angefangen hatte der Torreigen mit einem krassen Abwehrfehler von Bastian Schweinsteigers (36) Ex-Klub, den Mukhtar eiskalt zum Führungstreffer ausnutzte.

Bei seiner zweiten Bude ließ der offensive Mittelfeldspieler den gegnerischen Abwehrspieler mit einem doppelten Übersteiger alt aussehen, bevor der die Kugel überlegt in die rechte Ecke schlenzte und von den Fans frenetisch gefeiert wurde.

Highlights der MLS-Partie SC Nashville gegen Chicago Fire mit dem Hattrick von Hany Mukhtar

Die MLS berichtet bei Twitter von Hany Mukhtars geschichtsträchtigem Hattrick

Hany Mukhtar feierte in der Saison 2014/15 sein Bundesliga-Debüt für Hertha BSC

Hany Mukhtar wurde 2014 mit der deutschen U19-Nationalmannschaft Europameister und steuerte den Siegtreffer im Finale bei. (Archivfoto)
Hany Mukhtar wurde 2014 mit der deutschen U19-Nationalmannschaft Europameister und steuerte den Siegtreffer im Finale bei. (Archivfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Von Kindesbeinen an durchlief Mukhtar ab 2002 sämtliche Jugendabteilungen von Hertha BSC und gewann mit den Hertha-Bubis in der Saison 2011/12 die deutsche B-Juniorenmeisterschaft.

Sein Profidebüt feierte er im September 2012 gegen Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga und sicherte sich mit der Alten Dame in derselben Spielzeit die Meisterschaft im Unterhaus.

In der darauffolgenden Saison bestritt er unter dem damaligen Hertha-Coach Jos Luhukay (58) noch zehn Spiele in der Bundesliga, bevor er Anfang 2015 zu Benfica Lissabon wechselte.

Abwehr-Alarm bei Hertha BSC: "Wir wollen kein Eigentor machen"
Hertha BSC Abwehr-Alarm bei Hertha BSC: "Wir wollen kein Eigentor machen"

Zwar holte er mit dem portugiesischen Rekordmeister den Titel in der Liga NOS, allerdings konnte er sich nicht durchsetzen und wurde im August desselben Jahres nach Österreich verliehen. Mit RB Salzburg konnte er sogar ein Double einfahren, kehrte nach einer Saison aber zu seinem Stammverein zurück.

Es folgte die nächste Leihe zu Brøndby IF. Bei den Dänen wurde er seit seiner Berliner Zeit erstmals wieder "heimisch" und verbrachte im Anschluss an das Leihgeschäft weitere zweieinhalb Jahre in Kopenhagen, bevor es ihn im Januar 2020 schließlich über den großen Teich und in die Metropole der Countrymusik zog. Aktuell liegt er mit Nashville in der Eastern Conference auf Rang fünf und damit auf Playoff-Kurs.

Auf internationaler Ebene spielte Hany Mukhtar seit der U15 für den DFB. 2014 wurde er an der Seite von Joshua Kimmich (26), Julian Brandt (25) und Davie Selke (26) mit der U19 Europameister und steuerte im Finale gegen Portugal den 1:0-Siegtreffer bei.

Titelfoto: Kevin Langley/CSM via ZUMA Wire/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: