Hertha BSC: Arne Friedrich soll zum Sportdirektor aufsteigen

Berlin - Vom Performance Manager zum Sportdirektor? Hertha BSC will auch in Zukunft weiter mit Arne Friedrich zusammenarbeiten.

Jürgen Klinsmann (l) hatte Arne Friedrich (r) wieder zu Hertha BSC geholt.
Jürgen Klinsmann (l) hatte Arne Friedrich (r) wieder zu Hertha BSC geholt.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Laut der "Bild"-Zeitung soll der 40-Jährige bei den Berlinern zum Sportdirektor aufsteigen. 

"Wir werden uns mit Arne bald über die auslaufende Vereinbarung unterhalten. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit, würden gerne mit Arne weitermachen und ihn auf eine andere Position heben", sagte Herthas Sport-Geschäftsführer Michael Preetz der "Bild".

Ex-Nationalspieler Friedrich war Ende November vom später zurückgetretenen Trainer Jürgen Klinsmann als Performance Manager installiert worden. Die Stelle für den früheren Hertha-Kapitän war extra auf Drängen von Klinsmann neu geschaffen worden. 

"Mit Arne habe ich einen sehr engen Austausch. Er ist ja bei uns schon jeden Tag auf dem Trainingsplatz, soll als Bindeglied zwischen Mannschaftskabine und Club-Führung fungieren", sagte Manager Preetz.

Bislang kümmert sich der ehemalige Nationalspieler und langjährige Hertha-Spieler um die Profis, führt viele Einzelgespräche, ist immer auf dem Trainingsplatz und trainierte zuletzt u.a die Abwehrspieler.

Als Sportdirektor würde Friedrich noch mehr Verantwortung bekommen, zusätzlich würde Preetz einen starken Mann mit viel Fußball-Erfahrung an seiner Seite haben.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0