Hertha BSC: Dedryck Boyata und Peter Pekarik punkten auf Länderspiel-Reise

Berlin - Der Belgier Dedryck Boyata (30) und der Slowake Peter Pekarik (34) dürfen endlich wieder jubeln! Anders als bei ihrem Klub Hertha BSC gibt es im Nationaldress Grund zur Freude.

Hertha-Kapitän Dedryck Boyata (30, l.) hat mächtig Spaß im Nationaltrikot Belgiens.
Hertha-Kapitän Dedryck Boyata (30, l.) hat mächtig Spaß im Nationaltrikot Belgiens.  © Igor Russak/dpa

Neben den Verteidigern Boyata und Pekarik ist nur noch der offensive Neuzugang Jurgen Ekkelenkamp (21) aus den Niederlanden für sein Land im Einsatz.

Hertha-Trainer Pál Dardai (45) musste also nur drei Spieler der ersten Mannschaft für Länderspiele abstellen.

Und anders als in der Liga, wo es zu Saisonbeginn drei Niederlagen für die Hertha setzte, sind die Spieler im Nationaltrikot erfolgreich.

Hat er recht? Bobic rechnet mit Ex-Hertha-Stars Cunha, Lukebakio und Co. ab
Hertha BSC Hat er recht? Bobic rechnet mit Ex-Hertha-Stars Cunha, Lukebakio und Co. ab

Boyata triumphierte im WM-Qualifikationsspiel mit Belgien gegen Estland. Beim 5:2-Auswärtssieg stand der Innenverteidiger und Hertha-Kapitän das komplette Spiel auf dem Platz. Ihn traf bei den beiden Gegentoren keine Schuld.

Für seinen Vereinskollegen Peter Pekarik reichte es zwar nicht zum Dreier, aber auch der Slowake spielte 90 Minuten durch. Am Ende stand ein 1:1-Unentschieden auswärts gegen Slowenien, wo Weltklasse-Keeper Jan Oblak (28) im Tor steht.

Der dritte Reisende, Jurgen Ekkelenkamp, wurde in die niederländische U21 berufen. Er hat aber noch kein Spiel bestritten, weil das nächste Match erst am 7. September gegen Moldawien ansteht. Für ihn und die Oranje geht es dann um die Qualifikation zur U21-Europameisterschaft.

Für Boyata und Pekarik stehen mit Belgien bzw. der Slowakei jeweils noch zwei weitere WM-Qualifikationsspiele an.

Titelfoto: Igor Russak/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: