Dennis Aogo kickt jetzt für Herthas Ü32 und trifft auf alte Bekannte

Berlin - Ganze acht Tore gelangen dem ehemaligen Hertha-Profi Sami Allagui (34) zum Einstand. Weil sein Knie nicht mehr mitmacht, hat der Stürmer seinen Vertrag beim belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron aufgelöst und die Karriere beendet. 

Dennis Aogo, hier im Trikot des VfB Stuttgart, spielt künftig bei Herthas Ü32.
Dennis Aogo, hier im Trikot des VfB Stuttgart, spielt künftig bei Herthas Ü32.  © Matthias Balk/dpa

Mit dem Fußballspielen ist aber noch nicht Schluss. Der 34-Jährige spielt nun für Herthas Ü32. 

Ein Blick auf den Kader und die Hertha-Fans dürften in Erinnerung schwelgen: Unter anderem tragen die ehemaligen Bundesliga-Profis Maik Franz (39), Chinedu Ede (33), Malik Fathi (36) und Sofia Chahed (37) wieder das Hertha-Trikot.

Neben den ehemaligen Unionern Karim Benyamina (38) und Benjamin Köhler (40), steht auch ein weiteres bekanntes Gesicht der Bundesliga im Kader: Dennis Aogo (33).

Der ehemalige deutsche Nationalspieler hatte erst Ende August sein Karriereende bekannt gegeben. Für den SC Freiburg, Hamburger SV, Schalke 04 und VfB Stuttgart kommt der Linksfuß auf insgesamt 257 Bundesligaspiele (3 Tore/27 Vorlagen).

Zuletzt stand der Ex-Defensiv-Allrounder bei Zweitligist Hannover 96 unter Vertrag. Im Januar löste der 33-Jährige aber seinen Vertrag auf.

Wie Fupa.net berichtet, hat er sich für die Berliner Ü32-Verbandsliga eine Spielberechtigung erteilen lassen.     

Bis der Sky-Experte sein Debüt feiern kann, muss er sich wohl noch etwas in Geduld üben. Aogo ist mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich Quarantäne.  

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0