Herthas Lukebakio feiert Belgien-Debüt und will zur EM

Berlin - Nach seinem Debüt für die aktuelle Nummer eins der Fußball-Weltrangliste bekräftigte Hertha-Angreifer Dodi Lukebakio (23) sein Ziel für nächstes Jahr mit der belgischen Nationalmannschaft.

Dodi Lukebakio debütierte gegen die Schweiz für die belgische Nationalmannschaft.
Dodi Lukebakio debütierte gegen die Schweiz für die belgische Nationalmannschaft.  © Francisco Seco/AP/dpa

Zur EM will der 23-Jährige, "und ich werde alles dafür geben", zitierte die Zeitung "Het Laatste Nieuws" Lukebakio. Der Profi von Hertha BSC habe ein wechselhaftes erstes Spiel gezeigt, berichtete das Blatt weiter.

Lukebakio ist demnach bereits der 22. Spieler, der unter Trainer Roberto Martinez (47) sein Debüt gegeben hat. Er trainiert die Belgier seit 2016. 

Martinez hatte den Flügelflitzer schon mal in den Kader berufen. Beim 2:1-Testspielsieg am Mittwochabend in Leuven kam er aber zum ersten Mal zum Einsatz und spielte von Beginn an. In der 83. Minute wurde Lukebakio ausgewechselt.

Nach der Führung der Gäste aus der Schweiz durch Admir Mehmedi (29) gelang Belgiens Michy Batshuayi (27) ein Doppelschlag zum Heimsieg. An der Entstehung des Siegtreffers war auch Lukebakio beteiligt gewesen.

Am kommenden Sonntag steht für die Belgier die Partie in der Nations League gegen England an, gespielt wird wieder in Löwen.

Titelfoto: Francisco Seco/AP/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0