Hertha BSC erhitzt mit Derby-Aktion erneut die Gemüter

Berlin - Es ist wieder Derby-Zeit in Berlin: Verteilte Hertha BSC im vergangenen Dezember in einer nächtlichen Guerilla-Aktion noch überall im Stadtgebiet blau-weiße Fähnchen, hat die Alte Dame diesmal offiziell Werbeflächen gebucht.

Im vergangenen Dezember verteilte Hertha BSC überall im Stadtgebiet blau-weiße Fähnchen. Diesmal sind für die Aktion offiziell Werbeflächen gemietet worden - eine allerdings direkt im Vorgarten des 1. FC Union Berlin. (Symbolfoto)
Im vergangenen Dezember verteilte Hertha BSC überall im Stadtgebiet blau-weiße Fähnchen. Diesmal sind für die Aktion offiziell Werbeflächen gemietet worden - eine allerdings direkt im Vorgarten des 1. FC Union Berlin. (Symbolfoto)  © Andreas Gora/dpa

Allerdings sind nicht alle Standorte unbedingt glücklich gewählt worden, wobei man natürlich auch pure Absicht dahinter vermuten kann.

Denn eine der 300 gemieteten Werbeflächen steht im Vorgarten des Erzrivalen 1. FC Union Berlin, in unmittelbarer Nähe zum Stadion An der Alten Försterei, wo am Samstag (18.30 Uhr/Sky) das große Hauptstadtderby steigen wird.

"Weil wir uns als Verein für ganz Berlin begreifen und Fans in ganz Berlin haben und noch mehr für uns gewinnen wollen", heißt es bei Hertha zu der Werbekampagne.

Bobic äußert sich zu Korkuts Zukunft bei Hertha BSC: "Ich will eine Entwicklung sehen"
Hertha BSC Bobic äußert sich zu Korkuts Zukunft bei Hertha BSC: "Ich will eine Entwicklung sehen"

Die "Bild" hatte als Erstes über diese Aktion berichtet. "Die Fläche an der Alten Försterei gehört in dieses gebuchte Paket."

Pikant: Das Außenwerbe-Unternehmen Wall ist ein offizieller Kooperationspartner der Spree-Athener.

"Montag ist generell Kampagnenstart. Es ist schon Wunsch der Kunden, wo die Werbung zu sehen ist", teilte eine Firmensprecherin mit.

Eine Außenwerbefläche am Stadion An der Alten Försterei wird mit blau-weißer Fahne bestückt

Ein Zufall kann also ausgeschlossen werden. Und auch eine Strafe wie nach der Guerilla-Aktion droht den Blau-Weißen diesmal nicht. Allerdings wurde laut "Bild" die blau-weiße Flagge in der Werbefläche vor dem Union-Stadion bereits wieder entfernt. Möglicherweise haben sich erzürnte Union-Fans daran zu schaffen gemacht.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: