Hertha BSC: Kostic, Vlasic, Jovic, wen holt Bobic noch nach Berlin?

Berlin - Der Transfersommer für Hertha BSC könnte noch heiß werden! Besonders im August sieht Hertha-Manager Fredi Bobic (49) viel Spielraum für Kaderbewegungen. Doch wie sieht sein Plan aus?

Was plant Hertha-Manager Fredi Bobic (49) noch auf dem Transfermarkt?
Was plant Hertha-Manager Fredi Bobic (49) noch auf dem Transfermarkt?  © Uwe Anspach/dpa

Jhon Cordoba (28) ist bereits weg. Der Kolumbianer schlägt seine Zelte nun in Russland beim FK Krasnodar auf. Der Transfer soll der Alten Dame zwischen 15 und 20 Millionen Euro in die Kassen gespült haben.

Doch das soll nicht der einzige lukrative Abgang bleiben, wenn es nach Bobic geht. Bei passenden Angeboten dürfen auch Matheus Cunha (22) und Dodi Lukebakio den Verein verlassen (23).

Der Brasilianer soll dem Vernehmen nach gleich von sechs europäischen Top-Klubs umworben sein. Konkrete Angebote liegen dem Hertha-Manager jedoch noch nicht vor. Viel kommt bei einem möglichen Transfer wohl auch auf Cunhas Leistung bei Olympia an.

Hertha in Abwehr-Not: Folgt auf Gechters Traum-Debüt die Startelf?
Hertha BSC Hertha in Abwehr-Not: Folgt auf Gechters Traum-Debüt die Startelf?

Der Belgier soll hingegen aktuell beim französischen Meister OSC Lille hoch im Kurs stehen. Laut B.Z. könnte sich hier ein Leih-Geschäft mit anschließender Kaufoption anbahnen.

Sollten die beiden tatsächlich auch noch gehen, besteht in der Hertha-Offensive akuter Handlungsbedarf.

Holt Fredi Bobic seinen Lieblingsschüler Filip Kostic doch noch zu Hertha BSC?

Wird Filip Kostic (28) in der kommenden Saison den linken Flügel von Hertha BSC beackern?
Wird Filip Kostic (28) in der kommenden Saison den linken Flügel von Hertha BSC beackern?  © Uwe Anspach/dpa

Dass die Berliner insbesondere auf den Flügelpositionen nachbessern wollen, ist bekannt. Hier wird immer wieder der Name Filip Kostic (28) ins Spiel gebracht.

Bobic holte seinen Lieblingsschüler 2014 aus Groningen in die Bundesliga zum VfB Stuttgart und machte dann vier Jahre später auch seinen Wechsel vom HSV zu Eintracht Frankfurt perfekt. Kein Wunder also, dass er nun auch mit den Spree-Athenern in Verbindung gebracht wird.

Allerdings scheint diesem Vorhaben die Ablösesumme im Weg zu stehen, obwohl hierbei nun die Cordoba-Millionen Abhilfe schaffen könnten.

Hertha hat offenbar Ex-BVB-Coach Terzic kontaktiert: Bobic dementiert
Hertha BSC Hertha hat offenbar Ex-BVB-Coach Terzic kontaktiert: Bobic dementiert

Dennoch scheinen die Verantwortlichen in Charlottenburg in dem Ivorer Maxwell Cornet (24) ein günstigeres Transferziel für diese Position ausgemacht zu haben.

Doch auch bei dieser Personalie konnte man sich mit Olympique Lyon noch nicht auf das Finanzielle einigen.

Wird Luka Jovic zur Alternative im Sturmzentrum von Hertha BSC?

Ersetzt Luka Jovic (23) den abgewanderten Jhon Cordoba in der Sturmspitze von Hertha BSC?
Ersetzt Luka Jovic (23) den abgewanderten Jhon Cordoba in der Sturmspitze von Hertha BSC?  © Marius Becker/dpa

Der Berliner Kurier bringt mit Luka Jovic (23) den nächsten Namen ins Spiel, der Bobic wohlbekannt ist. Schließlich hat der 49-Jährige auch den Serben einst aus Lissabon nach Frankfurt geholt und später für einen satten Gewinn an Real Madrid abgegeben.

Bei den Königlichen wurde der Mittelstürmer allerdings nie richtig glücklich und kehrte im Januar auf Leihbasis an seine alte Wirkungsstätte zurück. Real will ihn nun am liebsten von der Gehaltsliste streichen. Warum also nicht einen Neuanfang beim Hauptstadtklub unter seinem einstigen Förderer wagen?

Auch in diesem Zusammenhang spielt natürlich die Ablöseforderung eine gewichtige Rolle. Bei einem Verkauf von Cunha und mit den Millionen aus dem Cordoba-Deal könnte Bobic wohl bei den "Galaktischen" anklopfen. Doch auch das üppige Gehalt des 23-Jährigen stellt ein Problem dar, sollte er hier keine Abstriche in Kauf nehmen.

Und die Frage ist natürlich auch, ob der Manager überhaupt so viel Geld für einen einzelnen Transfer in die Hand nehmen kann und will?

Nikola Vlasic, ein neuer Name in der Gerüchteküche von Hertha BSC

Nikola Vlasic (23) jubelt bei der Europameisterschaft über seinen Treffer für die kroatische Nationalmannschaft im Spiel gegen Schottland. Verstärkt er die Offensive von Hertha BSC?
Nikola Vlasic (23) jubelt bei der Europameisterschaft über seinen Treffer für die kroatische Nationalmannschaft im Spiel gegen Schottland. Verstärkt er die Offensive von Hertha BSC?  © Jane Barlow/PA Wire/Dpa

Diese Tatsache lässt wohl auch das Gerücht um einen weiteren Spieler schnell wieder verstummen: Denn The Transfer Exchange Show berichtet bei Twitter von einem Interesse der Herthaner an dem offensiven Mittelfeldspieler Nikola Vlasic (23), der bei der Europameisterschaft vier Spiele für Kroatien absolvierte und dabei einen Treffer erzielte.

Zudem soll der 23-Jährige von ZSKA Moskau auch von Bobic-Buddy Niko Kovac (49) und seiner AS Monaco umworben sein. Am Ende wird auch hier wieder die geforderte Ablösesumme den Ausschlag geben und bei einem geschätzten Marktwert von 30 Millionen Euro, dürfte auch diese zu hoch für die Blau-Weißen ausfallen.

Am Ende wird Fredi Bobic wahrscheinlich ganz neue Namen aus dem Hut zaubern, wie er es in seiner bisherigen Manager-Karriere schon des Öfteren getan hat.

Ein Transfergerücht kann abschließend jedoch schon einmal ad acta gelegt werden, denn Marko Grujic (25) den BSC zweimal vom FC Liverpool ausgeliehen hatte und der immer wieder mit einem festen Wechsel an die Spree in Verbindung gebracht worden ist, hat beim FC Porto eine neue fußballerische Heimat gefunden.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa, Jane Barlow/PA Wire/dpa, Marius Becker/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: