Hertha BSC holt neuen Flügelstürmer: Myziane Maolida kommt aus Nizza

Berlin - Erste Verstärkung am Deadline Day: Hertha BSC hat den französischen Flügelstürmer Myziane Maolida (22) von OGC Nizza verpflichtet.

Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich (42, l.) und Manager Fredi Bobic (49, r.) präsentieren Neuzugang Myziane Maolida (22).
Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich (42, l.) und Manager Fredi Bobic (49, r.) präsentieren Neuzugang Myziane Maolida (22).  © herthabsc/citypress

Das neue Arbeitspapier des 22 Jahre alten Franzosen ist bis zum 30. Juni 2025 gültig. Er ist beim Hauptstadtklub der achte Neuzugang in der laufenden Transferperiode.

"In Myziane erhalten wir unsere anvisierte Verstärkung für die Flügelposition und damit weitere Flexibilität im Offensivbereich", sagte Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic (49) am Dienstag in einer Mitteilung des Vereins.

"Mit seiner Schnelligkeit und seinen Qualitäten am Ball wird er unser Spiel nach vorne definitiv bereichern. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsamen Jahre", so der Hertha-Manager weiter.

Hertha BSC feiert zweiten Sieg dank Traumdebüt von Ekkelenkamp: "Fühlt sich gut an"
Hertha BSC Hertha BSC feiert zweiten Sieg dank Traumdebüt von Ekkelenkamp: "Fühlt sich gut an"

Maolida spielte zunächst bei Olympique Lyon, ehe er im Sommer 2018 für angeblich zehn Millionen Euro nach Nizza wechselte. Über die aktuelle Ablösesumme gab Hertha keine Informationen bekannt.

Hertha BSC stellt Neuzugang Myziane Maolida bei Instagram vor

Myziane Maolida hat sich vor seinem Wechsel zu Hertha BSC bei Matteo Guendouzi erkundigt

Myziane Maolida freut sich über die neue Herausforderung bei Hertha BSC

"Hertha hat sich intensiv um mich bemüht, das hat mir imponiert. Ebenso waren die Gespräche mit den Verantwortlichen sehr angenehm, somit war die Entscheidung dann doch relativ leicht für mich. Nun kann ich es kaum abwarten, mit meinen neuen Kollegen auf dem Platz zu stehen und vor unseren Fans aufzulaufen", freut sich Maolida über den geglückten Transfer nach Berlin.

Der 22-Jährige wird die Nummer 11 des zum VfL Wolfsburg abgewanderten Dodi Lukebakio (23) übernehmen und künftig mit seinem Vornamen auf dem Rücken für die Alte Dame auflaufen. Vor seinem Wechsel hat Maolida sich übrigens bei Matteo Guendouzi (22) über die Spree-Athener erkundigt.

Titelfoto: herthabsc/citypress

Mehr zum Thema Hertha BSC: