Hertha-Hammer! Jens Lehmann tritt wohl Klinsmann-Nachfolge an

Berlin - Jens Lehmann soll die Nachfolge von Jürgen Klinsmann im Sitz des Aufsichtsrates von Hertha BSC antreten.

Jens Lehmann (50) soll künftig im Aufsichtsrat von Hertha BSC tätig sein.
Jens Lehmann (50) soll künftig im Aufsichtsrat von Hertha BSC tätig sein.  © dpa/Sven Hoppe

Nach Bild-Informationen soll sich Investor Lars Windhorst (43) für den 50 Jahre alten Ex-Nationaltorwart als Zuständigen für sportliche Fragen entschieden haben.

Im Zuge dessen soll er außerdem noch den früheren Nike-Manager und Klopp-Berater Marc Kosicke (48) verpflichtet haben. Letzterer soll für die strategische Ausrichtung verantwortlich sein.

Jürgen Klinsmann (55) hatte am 11. Februar via Facebook seinen Rücktritt als Cheftrainer bei Hertha BSC bekanntgegeben, jedoch angekündigt, in den Aufsichtsrat zurückkehren zu wollen. 

Damit soll er die Nachfolge von Jürgen Klinsmann (55) antreten.
Damit soll er die Nachfolge von Jürgen Klinsmann (55) antreten.  © dpa/ZB/Britta Pedersen

Windhorst teilte jedoch auf einer folgenden Pressekonferenz mit, dass er Klinsmann nicht erneut in den Aufsichtsrat berufen wolle. Nun scheint er in Lehmann einen passenden Nachfolger gefunden zu haben. Eine offizielle Bestätigung der Personalie steht noch aus.

Update, 16.40 Uhr: Mittlerweile hat ein Sprecher von Investor Lars Windhorst der Deutschen Presse-Agentur bestätigt, dass Jens Lehmann den vakanten Platz von Jürgen Klinsmann im Aufsichtsrat von Bundesligist Hertha BSC einnimmt. Auch die Verpflichtung von Marc Kosicke wurde bestätigt.

Titelfoto: dpa/Sven Hoppe, dpa/zb/Britta Pedersen

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0