Zurück zu Papa: Ex-Hertha-Keeper Klinsmann spielt jetzt in Kalifornien

Berlin - Der frühere Hertha-Profi Jonathan Klinsmann hat einen Vertrag bei Los Angeles Galaxy unterzeichnet.

Jonathan Klinsmann spielte zwei Jahre für Hertha BSC.
Jonathan Klinsmann spielte zwei Jahre für Hertha BSC.  © Jörg Carstensen/dpa

Der ehemalige Meister der nordamerikanischen Profiliga MLS gab am Donnerstag bekannt, dass er den Sohn des einstigen Bundestrainers und Ex-Hertha-Coaches Jürgen Klinsmann verpflichtet hat. Der 23-Jährige kommt ablösefrei vom FC St. Gallen aus der Schweiz.

Stammtorhüter bei LA Galaxy ist David Bingham, außerdem hat der Club zwei Ersatzkeeper. "Wir denken, dass er sich als Mitglied von LA Galaxy weiter verbessern kann", sagte Trainer Guillermo Barros Schelotto über Neuzugang Jonathan Klinsmann.

Beim Bundesligisten Hertha BSC stand der in München geborene und in Kalifornien aufgewachsene Schlussmann ab 2017 unter Vertrag und spielte für die zweite Mannschaft. 

In seiner Zeit in Berlin sorgte der Nachwuchskeeper zweimal für Schlagzeilen. In der Europa League sicherte er mit einem gehaltenen Elfmeter der Hertha noch einen Punkt, wenige Monate später musste er von Torwarttrainer Zsolt Petry Kritik einstecken.

Als sein berühmter Vater Jürgen Klinsmann schließlich Hertha erst zum Klassenerhalt und dann zum Big-City-Club führen sollte, war einer der ersten Amtshandlungen auf der Position des Torwarttrainers zu reagieren. Der im Verein geschätzte und beliebte Petry wurde erst durch Andy Köpke und später durch Max Steinborn ersetzt.

Im Zuge des überraschenden Trainer-Rücktritts von Klinsmann bei den Berlinern nach nur elfwöchiger Amtszeit im Februar hatte die "Bild" berichtet, er habe seinen Sohn zu Hertha zurückholen wollen, dies habe Hertha abgelehnt. 

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0