Hertha BSC kann weiter auf Keeper Jarstein bauen: Keine Verletzung im Länderspiel

Berlin - Torhüter Rune Jarstein (36) vom Bundesligisten Hertha BSC hat sich bei der 0:3-Niederlage Norwegens in der Qualifikation zur Fußball-WM 2022 gegen die Türkei keine Verletzung zugezogen.

Hertha-Keeper Rune Jarstein (36) wurde bei der 0:3-Niederlage seiner Norweger gegen die Türkei zur Pause ausgewechselt, ohne dass eine Verletzung vorlag.
Hertha-Keeper Rune Jarstein (36) wurde bei der 0:3-Niederlage seiner Norweger gegen die Türkei zur Pause ausgewechselt, ohne dass eine Verletzung vorlag.  © Swen Pförtner/dpa

"Es ist nichts Schlimmes passiert, und ich habe mich auch nicht verletzt, mir geht es wieder besser", sagte Jarstein, der in dem Länderspiel am Samstag im spanischen Malaga zur Halbzeit ausgewechselt wurde, bei herthabsc.de.

Eine genauere Erklärung für die Situation lieferte der Skandinavier auch am Sonntag nicht.

Seine Leistung war zumindest kein Grund dafür, dass Jarstein in der Kabine blieb, denn an den ersten beiden Gegentreffern war der Keeper schuldlos.

Hertha BSC: Kostic, Vlasic, Jovic, wen holt Bobic noch nach Berlin?
Hertha BSC Hertha BSC: Kostic, Vlasic, Jovic, wen holt Bobic noch nach Berlin?

"Jarstein fühlte sich leer und nicht in Form", hatte Norwegens Co-Trainer Kent Bergersen (54) laut eines Berichts auf der Internetseite des Hauptstadtclubs zuvor gesagt.

Vielleicht hat der Routinier einfach nur einen schlechten Tag erwischt, den sicherlich jeder von uns schon einmal selbst erlebt hat.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: