Kehrt Grujic doch noch zu Hertha zurück? Wolf kein Thema mehr!

Berlin - Zweimal hat Hertha BSC Marko Grujic (24) bereits ausleihen können. Folgt nun doch noch die erneute Rückkehr?

Marius Wolf (25, l.) ist bei Hertha BSC offenbar kein Thema mehr. Marko Grujic (24, r.) könnte erneut zurückkehren.
Marius Wolf (25, l.) ist bei Hertha BSC offenbar kein Thema mehr. Marko Grujic (24, r.) könnte erneut zurückkehren.  © Tom Weller/dpa, Matthias Balk/dpa

Anders als in den vergangenen beiden Jahren sollte der Serbe in Liverpool die Vorbereitung absolvieren. Erst dann wollte Jürgen Klopp entscheiden, ob er mit dem Mittelfeldkämpfer planen kann.

Aktuell scheint der 24-Jährige chancenlos zu sein. Nicht zuletzt wegen der Verpflichtung von Bayern-Star Thiago (29), der bei seinem Debüt gleich für einen Rekord gesorgt hatte.

Grujic hingegen schaffte es auch am zweiten Spieltag nicht in den Kader der Reds.

Eigentlich hatte sein Berater Fali Ramadani zuletzt erklärt, dass ein Transfer frühestens im Januar wieder ein Thema werden könnte, doch wie der Kicker berichtet, hat der Liverpool-Profi nicht nur seine Berater-Agentur gewechselt, sondern offenbar fand auch beim englischen Meister ein Umdenken statt.

Demnach würde Liverpool den ehemaligen Herthaner für 20 Millionen Euro ziehen lassen. Die Berliner, denen der Abgang von Arne Maier droht, suchen bekanntlich noch nach Verstärkung für das zentrale Mittelfeld.

Dem Bericht zufolge beschäftigt sich Hertha weiterhin mit Grujic. Ein Transfer würde durchaus Sinn ergeben. Der Serbe kennt den Verein, schaffte es auf Anhieb zum Stammspieler und fand nach einer durchwachsenen Saison unter Bruno Labbadia (54) wieder zu alter Stärke zurück. Plan A soll er allerdings nicht sein.

Derweil ist eine Rückkehr von Marius Wolf (25) vom Tisch. Der Flügelspieler hat in Dortmund keine Zukunft mehr. Laut Kicker beschäftigen sich die Verantwortlichen aber nicht mehr mit dem BVB-Profi. Der 25-Jährige spielte voriges Jahr noch auf Leihbasis für die Berliner. Die Kaufoption von rund 20 Millionen Euro ließ die Alte Dame allerdings verstreichen.

Wie viele seiner Kollegen hatte auch Wolf, der verletzungsbedingt kein einziges Spiel unter Labbadia bestreiten konnte, mit Leistungsschwankungen zu kämpfen. In 23 Pflichtspielen für Hertha gelang ihm ein Treffer und fünf Vorlagen.

Titelfoto: Tom Weller/dpa, Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0