Herthas Top-Talent vor Abflug? Darum fehlt Samardzic!

Berlin - Während die Hertha-Fans darauf warten nach Lucas Tousart endlich einen Neuzugang begrüßen zu können, droht der Abgang der größten Nachwuchshoffnung. Bei Lazar Samardzic stehen die Zeichen offenbar auf Abschied!

Lazar Samardzic kommt auf insgesamt drei Bundesligaspiele.
Lazar Samardzic kommt auf insgesamt drei Bundesligaspiele.  © Imago Images / Nordphoto

Schon Alexander Nouri geriet bei dem 18-Jährigen ins Schwärmen. Der Klinsmann-Nachfolger verglich Herthas Top-Talent mit einem gewissen Max Kruse.

Unter Labbadia feierte der feine Techniker schließlich sein Bundesliga-Debüt, kam auf insgesamt drei Spiele, ehe eine Verletzung die Saison vorzeitig beendete. 

Beim Trainingsauftakt fehlte der Youngster allerdings. Hertha begründete dies mit "persönlichen Gründen."

Die "B.Z." will wiederum erfahren haben, dass sich der Offensivspieler zu Vertragsgesprächen in Spanien aufhält. Gleich mehrere Top-Klubs sollen sich um Samardzic reißen. So wird der Edeltechniker schon länger mit dem AC Milan, Juventus Turin oder dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. 

In Berlin besitzt der Teenager zwar noch einen Vertrag bis 2022, doch ein Wechsel scheint sich anzubahnen.

"Sobald wir etwas dazu sagen können, werden wir etwas dazu sagen", kommentierte Labbadia die Abwesenheit seines Schützlings.

Mit 14 Toren in 19 Spielen zeigte der Nachwuchsspieler bei Herthas U19, welche Qualitäten der Mittelfeldspieler hat. Auch bei seinem Kurzeinsätzen im Oberhaus blitze sein Können hin und wieder auf, doch Samardzic hat wohl nicht vergessen, dass ihn Labbadia gegen Frankfurt erst ein- und später wieder ausgewechselt hat. Verliert Hertha nun sein Mega-Talent?

Titelfoto: Imago Images / Nordphoto

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0