Leistungstests bei Hertha BSC mit Boateng, Daridas Verletzung weiter rätselhaft

Von Thomas Flehmer und Nils Bastek

Berlin/Prag - Mit den Neuzugängen Kevin-Prince Boateng (34) und Suat Serdar (24) sowie Rückkehrer Davie Selke (26) hat Fußball-Bundesligist Hertha BSC die Vorbereitung auf die neue Spielzeit gestartet. Derweil gibt es immer noch keine konkreten Details zur Verletzung von Vladimir Darida (30).

Kevin-Prince Boateng (34) absolviert den Medizin-Check bei Hertha BSC. Am Montag hat der Neuzugang der Berliner an den Leistungstests teilgenommen.
Kevin-Prince Boateng (34) absolviert den Medizin-Check bei Hertha BSC. Am Montag hat der Neuzugang der Berliner an den Leistungstests teilgenommen.  © herthabsc

Während am Montag und Dienstag Leistungstest auf dem Programm stehen, wird Hertha-Trainer Pal Dardai (45) seine Mannschaft erstmals am Mittwoch auf dem Trainingsplatz begrüßen, ehe es einen Tag später ins erste von zwei Trainingslagern nach Neuruppin geht.

Der 45 Jahre alte Coach, der die verschiedenen Funktions- und Belastungstests unter der Anleitung der beiden Athletiktrainer Henrik Kuchno (47) und Hendrik Vieth (37) beobachtete, muss bei den ersten Tests noch auf seine drei EM-Starter Dedryck Boyata (30), Darida und Peter Pekarik (34) verzichten.

Während Darida mit Tschechien und Boyata mit Belgien ins Viertelfinale eingezogen sind, ist für Pekarik mit der Slowakei das Turnier seit fünf Tagen beendet.

Transfer fix: Hertha-Star Jhon Cordoba kickt künftig für Krasnodar
Hertha BSC Transfer fix: Hertha-Star Jhon Cordoba kickt künftig für Krasnodar

Dagegen hat sich Omar Alderete (24) bei der Copa America in Brasilien vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert und wird Dardai somit auch noch länger fehlen.

Weiter keine Details zur Verletzung von Vladimir Darida

Vladimir Darida (30) hat sich vor dem 2:0-Sieg gegen die Niederlande im Training der tschechischen Nationalmannschaft eine nicht näher bekannte Verletzung zugezogen.
Vladimir Darida (30) hat sich vor dem 2:0-Sieg gegen die Niederlande im Training der tschechischen Nationalmannschaft eine nicht näher bekannte Verletzung zugezogen.  © Petr David Josek/AP/dpa

Ebenfalls nicht mehr mit dabei war Eduard Löwen (24). Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde für eine Saison an den Aufsteiger VfL Bochum verliehen.

"Das Leihgeschäft mit dem VfL ist eine gute Sache für alle Beteiligten. Wir freuen uns, dass 'Edu' dort die Möglichkeit auf viel Spielpraxis in der Bundesliga bekommt und so einen weiteren wichtigen Schritt in seiner Entwicklung machen kann", sagte Fredi Bobic (49), Geschäftsführer Sport.

Unterdessen nennt Tschechiens Trainerteam weiter keine Details zur Verletzung von Kapitän Vladimir Darida. "Nein, leider nicht, aus Rücksicht und aus Respekt vor dem Spieler, der das nicht möchte", sagte Co-Trainer Jiri Chytry am Montag.

Endlich ein Neuzugang für Hertha? Radonjic-Poker nimmt Fahrt auf
Hertha BSC Endlich ein Neuzugang für Hertha? Radonjic-Poker nimmt Fahrt auf

Der Mittelfeldspieler der Hertha hatte das Achtelfinale gegen die Niederlande (2:0) verletzungsbedingt verpasst. Ob der 30-Jährige im Viertelfinale am Samstag (18 Uhr) gegen Dänemark wieder spielen kann, ist noch offen.

"Wir werden sehen, wie alles verläuft. Es gibt noch keine Entscheidung", sagte Chytry.

Titelfoto: herthabsc, Petr David Josek/AP/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: