Irres Gerücht: Kommt PSG-Star Draxler im Tausch mit Cunha zu Hertha?

Berlin - Erst im Winter wechselte Matheus Cunha von RB Leipzig zu Hertha BSC. Der Brasilianer erwies sich als absoluter Glücksgriff. In elf Spielen erzielte der 21-Jährige fünf Tore. Das weckt Begehrlichkeiten.

Bahnt sich da ein spektakuläres Tauschgeschäft zwischen Herthas Matheus Cunha (l) und Julian Draxler (r) an?
Bahnt sich da ein spektakuläres Tauschgeschäft zwischen Herthas Matheus Cunha (l) und Julian Draxler (r) an?  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa, Michel Euler/AP/dpa

Verliert Hertha nun nach wenigen Monaten seinen Torjäger? Auch Top-Klubs sind die starken Leistungen in der Rückrunde nicht verborgen geblieben. So soll Paris Saint-Germain den Youngster auf dem Zettel haben.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll es offenbar bereits Kontakt zwischen "Unterhändler aus Paris"  und Hertha-Verantwortlichen sowie dem Management von Cunha geben. Der Hertha-Star könne sich demnach einen Wechsel zu PSG "sehr gut vorstellen".

Die Alte Dame hat wiederum kein Interesse ihren Shootingstar der Rückrunde schon wieder ersetzen zu müssen und soll als Abschreckung eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro aufgerufen haben.

Das französische Sportportal "Le10Sport" bringt nun jedoch einen alten Bekannten ins Spiel: Julian Draxler! Der Ex-Schalker und Wolfsburger gilt beim Pariser Starensemble als einer der möglichen Verkaufskandidaten.

So könnte der Weltmeister von 2014 Teil eines Tauschgeschäfts werden: Cunha wechselt zu PSG, im Gegenzug schließt sich der 26-Jährige den Berlinern an. Bereits im Winter hatte der Hauptstadt-Klub Interesse am trickreichen Offensivspieler, der in dieser Saison wegen Verletzungen und einer Viruserkrankung nur auf elf Ligaspiele (fünf Vorlagen) gekommen ist. Knackpunkt dürfte allerdings erneut das Gehalt werden.

In Paris besitzt Draxler noch einen Vertrag bis 2021. Dort soll er ein Jahresgehalt von 7,2 Millionen Euro verdienen. Hertha kann zwar dank der Millionen von Investor Lars Windhorst auf dem Transfermarkt aktiv werden, die Verantwortlichen stellten jedoch bereits klar, dass sie mit Bedacht agieren werden.

Der Flügelflitzer müsste zu erheblichen Gehaltseinbußen bereit sein, doch auch so ist das Tauschgeschäft ein unrealistisches Szenario. Die Hertha-Fans wären sicherlich nicht erfreut den Fan-Liebling Cunha mit einem Ex-Schalker zu ersetzen.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa, Michel Euler/AP/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0