Hertha schlägt sich selbst: Cunha entscheidet Testspiel

Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat die erste Vorbereitungswoche auf die am 18. September startende Saison mit einer engagierten Trainingspartie abgeschlossen.

Dedryck Boyata kommt an den Ball. Jordan Torunarigha (l-r), Vladimir Darida, Matheus Cunha, Krzysztof Piatek und Peter Pekarik schauen zu.
Dedryck Boyata kommt an den Ball. Jordan Torunarigha (l-r), Vladimir Darida, Matheus Cunha, Krzysztof Piatek und Peter Pekarik schauen zu.  © Andreas Gora/dpa

"Nach dieser intensiven Woche war das mehr als wir erwartet haben", sagte Hertha-Trainer Bruno Labbadia nach dem 80 Minuten langen Trainingsspiel bei strahlendem Sonnenschein.

Besonders Matheus Cunha hinterließ nicht nur wegen seiner beiden Tore beim 2:1-Erfolg seines Teams einen sehr guten Eindruck. Seinen zweiten Treffer hatte der Brasilianer vom Mittelkreis aus erzielt.

Das Tor für die Mannschaft in den Heimtrikots markierte Jessic Ngankam, der auch sonst sehr agil agierte. "Man hat gemerkt, dass beide Mannschaften gewinnen wollten", freute sich der Trainer über den Einsatzwillen seiner Spieler.

Um kein Risiko einzugehen, hatte Labbadia auf die beiden angeschlagenen Arne Maier und Javairo Dilrosun verzichtet.

Beide sollen aber Anfang der Woche im Training wieder mitmachen können.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0