Hertha BSC: Neuzugang Matteo Guendouzi hat Corona!

Berlin - Corona-Alarm bei Hertha BSC: Der französische Neuzugang Matteo Guendouzi (21) wurde nach der Länderspielpause positiv auf das Virus getestet und steht dem Bundesligisten vorerst nicht zur Verfügung.

Matteo Guendouzi (21) kniet im Trikot des FC Arsenal auf dem Rasen. Am Donnerstag vermeldete sein neuer Verein Hertha BSC, dass der französische Mittelfeldspieler an Corona erkrankt ist.
Matteo Guendouzi (21) kniet im Trikot des FC Arsenal auf dem Rasen. Am Donnerstag vermeldete sein neuer Verein Hertha BSC, dass der französische Mittelfeldspieler an Corona erkrankt ist.  © Mike Hewitt/Pool Getty/AP/dpa

Damit haben sich die Befürchtungen der Verantwortlichen beim Hauptstadtclub nun bewahrheitet, die im Vorfeld der Länderspiele gehegt wurden.

Guendouzi befinde sich bereits in Quarantäne. Er sei jedoch symptomfrei, es gehe ihm gut.

Der Mittelfeldmotor absolvierte zwei Spiele für die französische U21-Nationalmannschaft, in denen er jeweils sogar als Kapitän agierte.

Nach seiner Rückkehr wurde am späten Dienstagnachmittag ein Corona-Test durchgeführt, der sich am Mittwoch als positiv herausstellte. Daher wurde umgehend ein weiterer Test bei dem Franzosen angeordnet, der am Donnerstagmorgen ebenfalls positiv ausfiel.

Aus diesem Grund muss Mattoo Guendouzi nun zehn Tage lang isoliert bleiben und kann daher am Wochenende nicht sein Bundesliga-Debüt feiern.

Weitere Maßnahmen seien jedoch nicht nötig, da er keinen Kontakt mit der Mannschaft oder anderen Mitarbeitern um das Team herum hatte, wie es von Vereinsseite heißt.

Titelfoto: Mike Hewitt/Pool Getty/AP/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0