Nach nur einer Woche: Herthas Stark und Wolf wieder in Quarantäne!

Berlin - Aus der Quarantäne in die nächste: Weil ein Spieler von Hertha BSC positiv auf das Coronavirus getestet wurde, musste die komplette Mannschaft in eine zweiwöchige Quarantäne. Erst seit vergangenem Dienstag dürfen die Hertha-Stars wieder vor die Tür. Nun müssen Niklas Stark (24) und Marius Wolf (24) schon wieder in Quarantäne. 

Marius Wolf und Niklas Stark (beide 24) müssen erneut in Quarantäne.
Marius Wolf und Niklas Stark (beide 24) müssen erneut in Quarantäne.  © Andreas Gora/dpa

Beide Profis gelten als Kontaktpersonen eines Coronavirus-Infizierten und müssen daher die nächsten Tage individuell zu Hause trainieren. Das teilte die Alte Dame am Dienstag auf seiner Homepage mit und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Während die Mitspieler nach dreiwöchiger Corona-Zwangspause am Montag erstmals das Training in Kleingruppen wieder aufnehmen konnten, fehlten der Abwehrspieler und Flügelflitzer bereits. 

Nach Bild-Informationen sollen Stark und Wolf, denen es gut gehen soll, mit einem Infizierten aus dem physiotherapeutischen Bereich Kontakt gehabt haben. Dieser stammt allerdings nicht von Hertha BSC.

Nun müssen beide wohl erneut zwei Wochen lang zu Hause bleiben.

Damit bleibt Stark Herthas Pechvogel. Kein Feldspieler musste unter Jogi Löw länger auf sein Debüt in der Nationalmannschaft warten, als Herthas Abwehrchef. 

Entweder saß er nur auf der Bank, wurde krank, als er spielen sollte, oder verletzte sich im Teamhotel. Erst im zehnten Anlauf klappte es endlich.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0