Pal Dardai vor Rückkehr zu Hertha BSC!

Berlin - Nach viereinhalb Jahren war im vergangenen Sommer Schluss für Pal Dardai. Nun steht der Ungar vor einer Rückkehr zu Hertha BSC. Allerdings nicht als Chefcoach, sondern als Jugendtrainer. Dort war der 44-Jährige bereits vor seiner Beförderung zu den Profis tätig.

Pal Dardai wird nach dem Spiel gegen Leverkusen von der Ostkurve verabschiedet.
Pal Dardai wird nach dem Spiel gegen Leverkusen von der Ostkurve verabschiedet.  © Andreas Gora/dpa

"Ja, ich bleibe Herthaner", sagte der Ungar der Bild. "Ich weiß nur noch nicht, welches Jugendteam ich übernehme."

Völlig überraschend ist das nicht. Dardai, der einen unbefristeten Vertrag besitzt, hatte schon vor seinem Sabbatical angekündigt, wieder bei Hertha als Jugendcoach arbeiten zu wollen. 

Damit ist auch klar: Herthas Rekordspieler wird im Sommer nicht auf einen Trainerposten bei einem anderen Bundesligisten spekulieren.

Hertha BSC testet gegen drei unterklassige Gegner!
Hertha BSC Hertha BSC testet gegen drei unterklassige Gegner!

Bereits im November hatte der 1. FC Köln starkes Interesse, doch Dardai sagte ab. Stattdessen verpflichtete der FC Markus Gisdol.

"Es ist mit Pal vertraglich so geregelt, dass er hier ab dem 1. Juli wieder im Nachwuchsbereich für uns arbeitet", sagte Manager Michael Preetz. Wann die Gespräche geführt werden, ist allerdings noch unklar.

"Normalerweise wird bei uns im April immer schon festgelegt, welche Hertha-Trainer auf welche Nachwuchsteams verteilt werden. Doch durch Corona hat sich gerade zeitlich alles etwas nach hinten verschoben."

Die Alte Dame ist selbst auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison. Interimstrainer Alexander Nouri soll den Hauptstadt-Klub noch zum Klassenerhalt führen, doch dann ist für den ehemaligen Klinsmann-Assistenten Schluss. Als Wunschlösung gilt nach wie vor Niko Kovac, doch ob der Ex-Bayern-Coach tatsächlich kommen wird, ist fraglich. 

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: