Hertha-Keeper in Quarantäne: Rune Jarstein positiv auf Corona getestet!

Berlin - Stammtorhüter Rune Jarstein (36) fehlt Hertha BSC im Berliner Bundesligaderby beim 1. FC Union nach einem positiven Coronavirus-Test.

Hertha BSC muss im Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin kruzfristig auf Rune Jarstein (36) verzichten. Der Keeper ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Hertha BSC muss im Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin kruzfristig auf Rune Jarstein (36) verzichten. Der Keeper ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.  © Swen Pförtner/dpa

Wie der Hauptstadtklub am Sonntag unmittelbar vor dem Anpfiff (18 Uhr/Sky) bekanntgab, befindet sich der Norweger in Quarantäne.

Nach Rücksprache mit dem lokalen Gesundheitsamt seien keine weiteren Schritte notwendig.

Deswegen muss Trainer Pal Dardai (45) erstmals in seiner zweiten Amtszeit bei Hertha auf Alexander Schwolow (28) setzen.

Der 28-Jährige spielte im Januar zuletzt unter Ex-Coach Bruno Labbadia (55) und saß in den vergangenen acht Ligaspielen nur auf der Bank.

Zurück im Kader von Hertha ist Ex-Weltmeister Sami Khedira (34). Nach überstandener Wadenverletzung kommt der gebürtige Stuttgarter an seinem 34. Geburtstag jedoch nicht von Beginn an zum Einsatz.

Trainer Urs Fischer (55) nahm im Vergleich zum 2:5 zuletzt gegen Eintracht Frankfurt bei Union zwei Wechsel vor.

Petar Musar (23) und Christian Gentner (35) spielen für Joel Pohjanpalo (26) und Marcus Ingvartsen (25).

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0