Hertha BSC stellt auch Bruno Labbadias Co-Trainer frei

Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat sich neben Trainer Bruno Labbadia (54) auch von dessen Assistenten getrennt.

Bruno Labbadia (54) steht vor dem Spiel am Spielfeldrand.
Bruno Labbadia (54) steht vor dem Spiel am Spielfeldrand.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/POOL/dpa

Olaf Janßen (54), Eddy Sözer (52) und Günter Kern (62) seien ebenfalls freigestellt worden, teilte der Verein am Sonntagnachmittag mit.

Auch Manager Michael Preetz (53) hatte seinen Posten räumen müssen.

Hertha hatte am Vormittag auf die Fortsetzung der Talfahrt in der Fußball-Bundesliga reagiert und sich von Labbadia und Preetz getrennt (TAG24 berichtete).

Einen Nachfolger für Labbadia will Hertha laut Geschäftsführer Carsten Schmidt (52) am Montag bekanntgeben.

Die Aufgaben von Preetz übernimmt bis zum Sommer der bisherige Sportdirektor Arne Friedrich (41).

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/POOL/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0