Wird Wolfsburg zum Geisterspiel? Hertha stoppt Vorverkauf

Berlin - Gegen den VfB Stuttgart waren noch 4000 Zuschauer im Olympiastadion und auch Stadtrivale Union konnte auf die Unterstützung der Zuschauer bauen. Nun könnte es aber wieder zu Geisterspielen kommen.

Bleibt das Olympiastadion gegen den VfL Wolfsburg leer?
Bleibt das Olympiastadion gegen den VfL Wolfsburg leer?  © Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

Hertha BSC hat den Ticket-Vorverkauf für das kommende Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg vorläufig gestoppt. 

Wie der Hauptstadtclub am Montag bei Twitter mitteilte, ist die "aktuelle Pandemielage" der Grund für die Maßnahme. Die Begegnung findet an diesem Sonntag (18.00 Uhr/Sky) im Olympiastadion statt. "Wir stehen im Austausch mit dem Senat und halten euch auf dem Laufenden", hieß es in dem Hertha-Tweet.

Derzeit sind in Berlin noch Freiluft-Veranstaltungen mit maximal 5000 Teilnehmern zugelassen. 

Wie lange das noch so bleibt, ist aufgrund stark steigender Infektionszahlen unklar.

Titelfoto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0