Hertha BSC: McKennie-Wechsel geplatzt!

Berlin - Der Wechsel von Schalkes Weston McKennie zu Hertha BSC ist vom Tisch. Wie die "Bild" (Samstag) berichtete, konnten sich die Vereine nicht auf eine Ablöse für den 21-Jährigen verständigen. Der Mittelfeldspieler ist zu teuer!

Weston McKennie wird offenbar nicht zu Hertha BSC wechseln.
Weston McKennie wird offenbar nicht zu Hertha BSC wechseln.  © Arne Dedert/dpa

Aber auch der Spieler selbst, der in der vergangenen Spielzeit zu den Stützen in einer ansonsten enttäuschenden Mannschaft zählte, soll einen Wechsel nach Berlin nicht favorisiert haben. 

Der Amerikaner zieht ein Engagement in der englischen Premier League vor.

Vor wenigen Tagen noch, galt die Alte Dame plötzlich als Favorit. Während die klammen Schalker sich 25 Millionen Euro Ablöse erhoffen, wollte Preetz die Ablöse auf unter 20 Millionen Euro drücken. 

Selbst der ebenfalls um McKennie buhlenden FC Southampton soll von der Finanzkraft der Berliner überrascht worden sein.

"Wir haben viele junge, dynamische Spieler, an denen wir interessiert sind, unabhängig von Weston McKennie", sagte Bruno Labbadia (54) kürzlich.

Es sei aber noch nicht selbstverständlich, dass alle Profis auch nach Berlin kommen würden. "Wir müssen uns erarbeiten, dass Spieler uns interessant finden."

Bisher hat Hertha Torhüter Alexander Schwolow vom Liga-Konkurrenten SC Freiburg und den niederländischen Verteidiger Deyovaisio Zeefuik vom FC Groningen verpflichtet. Ebenfalls neu im Team ist Lucas Tousart. 

Der französische Mittelfeldspieler von Olympique Lyon wurde bereits in der Winterpause unter Vertrag genommen, aber für die Rückrunde noch an seinen alten Verein verliehen.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0