Hertha BSC will sich mit Mut gegen Bayern München aus der Misere schießen

Berlin - Schwerer kann die Aufgabe kaum sein. Doch Hertha-Trainer Sandro Schwarz (44) glaubt auch gegen den FC Bayern München an eine Sieg-Chance für Hertha BSC.

Hertha-Trainer Sandro Schwarz (44) hofft auch auf Glück gegen den FC Bayern München.
Hertha-Trainer Sandro Schwarz (44) hofft auch auf Glück gegen den FC Bayern München.  © Jan Woitas/dpa

"Wir wissen alle, was sie für eine Qualität haben", sagte der Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten vor dem Bundesliga-Duell gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Im erstmals in dieser Saison mit 75.000 Zuschauern ausverkauften Olympiastadion verlangt Schwarz einen couragierten Auftritt seiner Mannschaft.

"Extrem aggressiv und effizient" müsse man spielen, forderte der 44-Jährige. Gegen die Bayern brauche man aber auch immer ein wenig Glück, gestand Schwarz.

Bei den Münchnern steht Torwart Manuel Neuer (36) nach wochenlangen Schulterproblemen vor der Rückkehr. Schwarz hat Sorgen in der Offensive. Stevan Jovetic (33) fehlt verletzt.

Hertha BSC: Transfer-Flop Maolida vor Rückkehr nach Frankreich, Cigerci zurück bei Alter Dame
Hertha BSC Hertha BSC: Transfer-Flop Maolida vor Rückkehr nach Frankreich, Cigerci zurück bei Alter Dame

Wilfried Kanga (24) war zuletzt krank. Ob der Franzose zum Einsatz kommt, war noch offen. Die Hertha hat nach zwölf Spielen als Tabellen-14. erst elf Punkte gesammelt. "Zu wenig", wie Schwarz offen feststellte.

Die Bayern wollen mit einem Sieg Tabellenführer Union Berlin vor dessen Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei Bayer Leverkusen unter Druck setzen.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: