Hertha BSC: Bleibt Grujic doch noch länger?

Berlin - Mit Lucas Tousart (23) ist sein Nachfolger bereits fest verpflichtet worden. Für rund 25 Millionen wird der Franzose der neue Rekord-Transfer von Hertha BSC. Und dennoch könnte auch Marko Grujic (24) weiterhin in Berlin bleiben.

Herthas Marko Grujic (24, l.) im Zweikampf mit Augsburgs Stephan Lichtsteiner.
Herthas Marko Grujic (24, l.) im Zweikampf mit Augsburgs Stephan Lichtsteiner.  © Hannibal Hanschke/Reuters Pool/dpa

Der Serbe ist noch bis zum Saisonende vom FC Liverpool ausgeliehen. Wie die "Bild" berichtet, soll sich der Hauptstadt-Klub darum bemühen den 24-Jährigen (Vertrag bis 2023) für ein weiteres Jahr von den Reds auszuleihen. Es wäre bereits die dritte Leihe.

Der Sechser schaffte auf Anhieb den Sprung zum Stammspieler und entwickelte sich vor allem in seinem ersten Jahr prächtig. Die turbulente Saison hat aber auch bei Grujic Spuren hinterlassen.

Nach durchwachsenen Leistungen hatte der 1,91 Meter große Mittelfeldkämpfer unter Alexander Nouri zwischenzeitlich seinen Stammplatz verloren.

Seit Bruno Labbadia (54) das Zepter übernommen hat, steht der Liverpool-Profi wieder regelmäßig in der Startelf. Die Bilanz: 26 Spiele, vier Tore und eine Vorlage.

"Marko kann defensiv arbeiten, aber kann auch offensiv seine Qualitäten mitbringen. Er hat immer eine gewisse Torgefahr", erklärte Labbadia zuletzt.

"Es war eins dieser Leihgeschäfte, dass hochgradig Sinn gemacht hat", sagte Manager Michael Preetz (52). Ob dieses aber zum dritten Mal verlängert wird, ist unklar. "Stand der Dinge ist, dass er zum FC Liverpool zurückkehrt."

Titelfoto: Hannibal Hanschke/Reuters Pool/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0