Hertha BSC wird wegen Pyro-Chaoten zur Kasse gebeten

Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss wegen des Abbrennens von Pyrotechnik durch seine Fans 16.000 Euro Strafe zahlen.

Berliner Fans zündeten kurz vor Anpfiff gegen Borussia Dortmund bengalische Feuer.
Berliner Fans zündeten kurz vor Anpfiff gegen Borussia Dortmund bengalische Feuer.  © David Inderlied/dpa

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte die Geldstrafe wegen unsportlichen Verhaltens der Anhänger am Donnerstag.

Kurz vor Anpfiff des Bundesligaspiels gegen Borussia Dortmund am 14. Mai hatten Berliner Zuschauer einer Mitteilung des Verbandes zufolge fünf Blinker, acht Nebeltöpfe und drei Böller gezündet.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: