Hertha plötzlich Kämpfertruppe? Die Neuzugänge im Check

Berlin - Noch Ende Mai hatte sich Pal Dardai (45) gegen einen erneuten Umbruch ausgesprochen. Es kam anders als erwartet. Neu-Manager Fredi Bobic (49) hat den Kader nach seinen Vorstellungen radikal umgebaut. Er will aus Hertha BSC eine echte Kämpfertruppe machen und schreckt nicht vor großen Namen zurück.

Sein Heimdebüt hat sich Kevin-Prince Boateng (34) anders vorgestellt. Nach 40 Minuten musste er angeschlagen vom Feld.
Sein Heimdebüt hat sich Kevin-Prince Boateng (34) anders vorgestellt. Nach 40 Minuten musste er angeschlagen vom Feld.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mit Matheus Cunha (22), Jhon Cordoba (28) und Dodi Lukebakio (23) haben allein drei Spieler, die 19 der insgesamt 41 Tore erzielt haben, den Klub verlassen.

Der Frust über den missglückten Deadline Day sitzt zwar tief, doch ganz untätig waren Bobic, Sportdirektor Arne Friedrich (42) und Kaderplaner Dirk Dufner (53) aber nicht. Acht Neuzugänge stehen 14 Abgänge gegenüber. TAG24 macht den Check.

Kevin-Prince Boateng

Hat er recht? Bobic rechnet mit Ex-Hertha-Stars Cunha, Lukebakio und Co. ab
Hertha BSC Hat er recht? Bobic rechnet mit Ex-Hertha-Stars Cunha, Lukebakio und Co. ab

14 Jahre nach seinem Abschied kehrt Kevin-Prince Boateng zu seinem Heimatverein zurück. In Berlin soll er die Rolle von Sami Khedira (34/Karriereende) übernehmen: die Mannschaft führen, auch mal dazwischen hauen, wenn es nicht so läuft.

Dass er mit 34 Jahren das Fußballspielen nicht verlernt hat, hat der ehemalige Frankfurter schon in den ersten Ligaspielen unter Beweis gestellt. Das Problem ist sein eigener Körper. Gegen den VfL Wolfsburg (1:2) musste der Leader vor dem Spiel fit gespritzt werden. Nach 40 Minuten ging es nicht mehr weiter.

Prognose: Ist Boateng fit, spielt er.

Suat Serdar

Nach dem Abstieg mit dem FC Schalke 04 will es Suat Serdar (24) noch einmal wissen. Der 24-Jährige galt als Gewinner der Vorbereitung, überzeugte mit seiner Technik, ging stets voran und glänzte als Vorbereiter und Torschütze. In der Bundesliga konnte der Mittelfeldantreiber sein Potenzial bislang noch nicht ausschöpfen. Der bittere Abstieg steckt noch in den Knochen.

Prognose: Startelf

Marco Richter stürmt in die Startelf

Ishak Belfodil (29/l.) im Zweikampf mit Dortmunds Mats Hummels. Bei Hertha soll der Algerier Jhon Cordoba ersetzen.
Ishak Belfodil (29/l.) im Zweikampf mit Dortmunds Mats Hummels. Bei Hertha soll der Algerier Jhon Cordoba ersetzen.  © Uwe Anspach/dpa

Stevan Jovetic

Schon bei seinem Bundesligadebüt beim 1. FC Köln (1:3) gelang Stevan Jovetic (31) etwas Historisches. Der Angreifer hat nun in allen fünf europäischen Top-Ligen getroffen. Ähnlich wie bei Boateng ist auch der ehemalige Man-City-Star verletzungsanfällig, muss wegen einer Wadenverletzung wohl passen.

Prognose: Ist Jove fit, spielt er.

Ist seine Zeit bei Hertha BSC abgelaufen? Das sagt Pal Dardai nach der 0:6-Pleite gegen Leipzig
Hertha BSC Ist seine Zeit bei Hertha BSC abgelaufen? Das sagt Pal Dardai nach der 0:6-Pleite gegen Leipzig

Marco Richter

Im Training glänzte Marco Richter (23) zuletzt mit zwei Traumtoren. Jetzt soll der flexible Angreifer auch in der Liga zünden. Er wird wohl vor allem über den rechten Flügel kommen. Viel mehr Alternativen hat Dardai auch nicht mehr.

Prognose: Startelf

Oliver Christensen

Weil es unklar ist, wann Rune Jarstein (36) nach seiner Corona-Infektion und anschließender Herzmuskelentzündung wieder bei 100 Prozent ist, hat Stammkeeper Alexander Schwolow (29) mit Oliver Christensen (22) Konkurrenz gekommen. In Dänemark gilt der 22-Jährige als herausragendes Talent, spielte bei Odenske BK zuletzt als Nummer eins. Das will er auch in Berlin (Vertrag bis 2026) werden.

Prognose: Bank

Reicht Last-Minute-Transfer Myziane Maolida für die Außenbahn?

Last-Minute-Transfer Myziane Maolida (22) soll für Tempo auf der linken Außenbahn sorgen.
Last-Minute-Transfer Myziane Maolida (22) soll für Tempo auf der linken Außenbahn sorgen.  © Thibault Camus/AP/dpa

Jurgen Ekkelenkamp

Mit Jurgen Ekkelenkamp (21) bekommt Hertha den nächsten vielversprechenden Spieler aus der Ajax-Schule. Der Neuzugang, der als Achter aber auch hinter den Spitzen spielen kann, ist nicht nur torgefährlich, sondern für einen Mittelfeldspieler mit 1,88 Meter auch überraschend groß. "Er hat sehr viel Potenzial", lobte Dardai.

Prognose: Erstmal nur Joker

Ishak Belfodil

Kaum in Berlin angekommen ruhen die Hoffnungen auch schon auf Ishak Belfodil. Dabei hat der Cordoba-Nachfolger zuletzt kaum gespielt. In den letzten zwei Jahren kam der Ex-Hoffenheimer nur auf insgesamt 19 Bundesligaspiele. Da sowohl Davie Selke (26/Rippenbruch) als Krzysztof Piatek (26/Aufbautraining) fehlen werden, soll der Algerier nun die Tore schießen.

Prognose: Startelf

Myziane Maolida

Für vier Millionen Euro aus Nizza geholt, soll Myziane Maolida (22) als Rechtsfuß auf der linken Seite für Schwung sorgen. Bei Hertha verspricht man sich viel vom Franzosen. "Mit seiner Schnelligkeit und seinen Qualitäten am Ball wird er unser Spiel nach vorne definitiv bereichern", so Bobic. Der Tempodribbler ist ein Versprechen für die Zukunft, ob er auch eine Soforthilfe ist, wird sich zeigen.

Prognose: Erstmal nur Joker

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa, Thibault Camus/AP/dpa, Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: