Neu-Anfang oder Abgang: Schafft Jastzrembski bei Hertha den Durchbruch?

Berlin - Durch die Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng (34) und Suat Serdar, sowie die Rückkehr von Arne Maier (22) und Davie Selke (26) hat man fast schon vergessen, dass auch Dennis Jastrzembski (21) wieder das blau-weiße Trikot trägt.

Nach seiner eineinhalb Jahre langen Leihe will sich Dennis Jastrzembski (21) bei Hertha BSC durchsetzen.
Nach seiner eineinhalb Jahre langen Leihe will sich Dennis Jastrzembski (21) bei Hertha BSC durchsetzen.  © Soeren Stache/dpa

Die letzten eineinhalb Jahre hatte der pfeilschnelle Flügelflitzer nicht bei seinem Stammverein Hertha BSC verbracht. Der 21-Jährige sollte beim SC Paderborn wichtige Spielpraxis sammeln.

Richtig glücklich wurde der polnische U21-Nationalspieler in Ostwestfalen aber nicht. Nach dem Abstieg spielte das Hertha-Talent unter Steffen Baumgart (49) kaum eine Rolle mehr.

Im Winter wurde Jastrzembski schließlich erneut verliehen. Diesmal ging es eine Liga tiefer zum SV Waldhof Mannheim. Beim Drittligisten erhielt der Außenbahnspieler endlich die erhoffte Spielpraxis (16 Spiele/ein Tor/zwei Vorlagen). Reicht das für die Bundesliga?

Abwehr-Alarm bei Hertha BSC: "Wir wollen kein Eigentor machen"
Hertha BSC Abwehr-Alarm bei Hertha BSC: "Wir wollen kein Eigentor machen"

Zurück in Berlin trifft er auf seinen alten Förderer Pal Dardai (45). Als frisch gebackener Meister mit Herthas U19 verhalf der Ungar der schnellen Offensivkraft 2018 zum Bundesliga-Debüt.

Insgesamt standen für den damals 18-Jährigen fünf Bundesliga-Einsätze zu Buche, ehe Dardai-Nachfolger Ante Covic ihn zu den Amateuren schickte.

Hertha BSC: Dennis Jastrzembski bei Drittligisten auf dem Zettel

Gute Laune bei Dennis Jastrzembski (21/l.). Kevin-Prince Boateng (34/r.) schaut genau hin.
Gute Laune bei Dennis Jastrzembski (21/l.). Kevin-Prince Boateng (34/r.) schaut genau hin.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Klappt's nun im zweiten Anlauf? Herthas Eigengewächs will die Vorbereitung nutzen und "alles geben", wie er Transfermarkt.de verriet.

Bei den Testspielen gegen Oberligist MSV 1919 Neuruppin (7:0) und Regionalligist SV Babelsberg 03 (3:1) wusste der Offensivspieler durchaus zu gefallen.

In Babelsberg bereitete er den Treffer von Serdar vor, gegen Neuruppin war Jastrzembski gleich zweifacher Vorlagengeber für Selke.

Boyata verschlimmert Herthas Abwehr-Sorgen: Auch Maolida fällt aus
Hertha BSC Boyata verschlimmert Herthas Abwehr-Sorgen: Auch Maolida fällt aus

Die Chancen sich als Alternative aufzudrängen sind dabei gar nicht schlecht. Hertha will zwar auf dem Flügel noch einmal nachlegen - Nemanja Radonjic (25) soll fest verpflichtet werden - mit einer schnellen Entscheidung ist aber nicht zu rechnen. Zudem könnte offenbar sowohl Javairo Dilrosun (23/Leihe), als auch Ex-Rekordeinkauf Dodi Lukebakio (23/Verkauf) abgegeben werden.

Doch auch Jastrzembski hat das Interesse von gleich zwei Drittligisten geweckt. Demnach können sich laut Transfermarkt.de sowohl Eintracht Braunschweig, als auch der 1. FC Kaiserslautern eine erneute Leihe des Turbo-Angreifers vorstellen. Zuvor müsste DJ allerdings seinen Vertrag erneut ausdehnen. Sein Kontrakt läuft noch bis 2022.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: