Schwolow und Stark mussten raus! Hertha-Coach Magath gibt ein Update

Leverkusen - Gleich zwei Kicker von Hertha BSC mussten bei der knappen 1:2-Pleite gegen Bayer 04 Leverkusen verletzt runter! Trainer Felix Magath (68) hat ein erstes Update dazu gegeben.

Niklas Stark (26) von Hertha BSC war am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen umgeknickt.
Niklas Stark (26) von Hertha BSC war am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen umgeknickt.  © Marius Becker/dpa

Die Verletzung von Mittelfeldspieler Niklas Stark (26) ist möglicherweise nicht ganz so gravierend.

Der 26-Jährige musste in der 64. Minute der Bundesliga-Partie gegen die Werkself verletzt ausgewechselt werden.

"Das Band ist vielleicht nur gezerrt und es ist wohl nicht so dramatisch wie es zunächst aussah", erklärte Chefcoach Magath.

Noch ein Abgang bei Hertha BSC: Daishawn Redan wechselt nach Italien
Hertha BSC Noch ein Abgang bei Hertha BSC: Daishawn Redan wechselt nach Italien

"Ich habe die Hoffnung, dass er nächste Woche vielleicht schon wieder dabei sein kann", sagte der 68-Jährige. Ein Riss könne dennoch erst durch Untersuchungen in Berlin endgültig ausgeschlossen werden.

Torhüter Alexander Schwolow (29), der schon nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden musste, hat sich eine Muskelverletzung zugezogen. "Ich denke, dass er 14 Tage ausfallen wird", sagte Magath.

Verletzungen und Niederlage überschatten Comeback der Ultras von Hertha BSC

Keeper Alexander Schwolow (29) musste während der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC wegen Oberschenkelproblemen raus.
Keeper Alexander Schwolow (29) musste während der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC wegen Oberschenkelproblemen raus.  © Marius Becker/dpa

Trotz der Rückkehr von Herthas Ultras endete der Samstag für die Alte Dame als Tag zum Vergessen. Keine Punkte und doppeltes Verletzungspech...

Titelfoto: Marius Becker/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: