Starke Verwandlung: Ex-Hertha-Star Kalou lässt die Muskeln spielen

Berlin - Davon kann sich noch so mancher Fußball-Profi eine Scheibe abschneiden. Salomon Kalou ist inzwischen 36 Jahre alt und noch immer topfit. Auf Instagram lässt der Stürmer die Muskeln spielen.

Sechs Jahre lang ging Salomon Kalou für Hertha BSC auf Torejagd, erzielte in 151 Bundesligaspielen 48 Tore.
Sechs Jahre lang ging Salomon Kalou für Hertha BSC auf Torejagd, erzielte in 151 Bundesligaspielen 48 Tore.  © Bernd Thissen/dpa

Lässig im Pool stehend, bekleidet mit einem Michael Jordan-Shirt, präsentiert der ehemalige Hertha-Star seinen durchtrainierten Body. Schon während seiner Zeit in Berlin galt er als Musterprofi, achtete genau auf seinen Körper. Jetzt ist er nochmal in die Breite gegangen.

Das ist auch seinen 357.000 Followern nicht verborgen geblieben. "Eine tatsächliche Superhelden-Actionfigur", "Hulkomon Kalou" oder "Making Kuchno proud", jubeln die Fans in Anspielung auf Herthas Fitnesstrainer Henrik Kuchno.

Seine Fitnesseinheiten sind bei den Hertha-Profis berühmt-berüchtigt. Das hat Kalou selbst jahrelang zu spüren bekommen. Sechs Jahre lang trug der Routinier das Trikot von Hertha BSC, erzielte in 151 Bundesligaspielen 48 Tore.

Hertha BSC schmeißt Coach Pal Dardai raus! Sein Nachfolger steht schon fest
Hertha BSC Hertha BSC schmeißt Coach Pal Dardai raus! Sein Nachfolger steht schon fest

Seine erfolgreiche Zeit in der Hauptstadt endete allerdings mit einem Knall. Kurz vor dem Re-Start der Liga hielt der Torjäger zahlreiche Corona-Verstöße in einem Live-Stream fest.

Hertha blieb keine andere Wahl: Schweren Herzens musste Manager Michael Preetz (54) Kalou suspendieren.

Salomon Kalou ist weiter auf Vereinssuche

Der 36-Jährige schloss sich daraufhin den brasilianischen Traditionsklub Botafogo Rio de Janeiro an. Sportlich glücklich wurde er an der Copacabana allerdings nicht. In 27 Spielen gelang ihm nur ein einziger Treffer. Am Ende stieg der Klub ab und löste den Vertrag wieder auf. Seitdem ist der 97-fache ivorische Nationalspieler vereinslos.

Klar ist: Sein zukünftiger Verein wird einen extrem fitten Kalou bekommen.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: