Hertha BSC: Verlieren verboten, aber keine Spur von Abstiegsangst!

Berlin - Der Anfang ist gemacht! Mit fünf Punkten aus drei Spielen in sieben Tagen ist Hertha BSC hervorragend aus der Corona-Quarantäne gekommen. Gegen den FC Schalke 04 hat die Alte Dame die nächste Gelegenheit, einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu gehen.

Herthas Santiago Ascacbiar (l.) und Vladimir Darida (M) kümmern sich um den verletzten Jhon Cordoba (am Boden). Der Kolumbianer fällt für den Rest der Saison aus.
Herthas Santiago Ascacbiar (l.) und Vladimir Darida (M) kümmern sich um den verletzten Jhon Cordoba (am Boden). Der Kolumbianer fällt für den Rest der Saison aus.  © John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Ein extrem wichtiges Spiel! Zumal es am Sonntag nichts mit dem erhofften Dreier im "Endspiel" gegen Arminia Bielefeld wurde. Bei der Nullnummer war den Berlinern die Belastung der letzten Tage anzumerken. Die Gäste waren zweikampfstärker und liefen fünf Kilometer mehr.

Viel Zeit zum Regenerieren blieb allerdings nicht.

Nur drei Tage nach Bielefeld steigt am heutigen Mittwoch (18 Uhr/Sky) schon der nächste Abstiegsgipfel. Die Negativ-Meldungen reißen allerdings nicht ab. Das Lazarett wird immer voller.

Transfer fix: Suat Serdar unterschreibt bei Hertha BSC langfristigen Vertrag
Hertha BSC Transfer fix: Suat Serdar unterschreibt bei Hertha BSC langfristigen Vertrag

Nach Rune Jarstein (36), Luca Netz (17) und Matteo Guendouzi (22) hat es nun Jhon Corodoba (28) erwischt. Der Kolumbianer fällt für den Rest der Saison aus. Auch Matheus Cunha (21) und Maximilian Mittelstädt (24) werden auf Schalke fehlen. Sami Khedira (34) vermutlich ebenfalls.

"So ist der Sport, das gehört dazu", behält Pal Dardai (45) trotz der prall gefüllten Verletztenliste gewohnt die Ruhe. "Wir sind vorbereitet. Ich bin ein Trainer, der noch nie geheult hat, wenn sich einer verletzt hat. Ich habe Vertrauen in meine Spieler. Wir werden eine gute Mannschaft auf dem Platz haben."

Von Abstiegsangst will der Coach nichts wissen. "Ich spüre Ruhe, keine Hektik, keine unsicheren Spieler", so der Ungar. "Wenn der Schiedsrichter anpfeift, muss man da sein. Bis jetzt war die Mannschaft bei den wichtigen Spielen immer da."

Niklas Stark: "Morgen muss der Rasen brennen"

Pal Dardai hofft auf eine bessere Tagesform seiner Spieler, als noch gegen Arminia Bielefeld.
Pal Dardai hofft auf eine bessere Tagesform seiner Spieler, als noch gegen Arminia Bielefeld.  © Soeren Stache/dpa-Pool/dpa

Die Mehrheit der Hertha-Fans hat die drei Punkte gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten im Vorfeld bereits eingeplant.

Ein Selbstläufer wird die Partie aber nicht. Der Absteiger hat wieder einmal etwas gutzumachen. Bei der TSG 1899 Hoffenheim (2:4) führte Schalke zur Pause noch mit 2:0, ehe sich die Knappen innerhalb von 17 Minuten vier Tore fingen.

"Wir müssen davon ausgehen, dass Schalke nochmal alles raushaut. Jeder will sich zeigen", sagte Niklas Stark (26). "Für uns geht es natürlich um einiges, deswegen werden wir mit vollem Elan rangehen. Wir wollen auf Sieg spielen."

Hauptstadt-Duell wird zum Nord-Derby: Hertha jetzt der nördlichste Bundesliga-Klub
Hertha BSC Hauptstadt-Duell wird zum Nord-Derby: Hertha jetzt der nördlichste Bundesliga-Klub

Eine normale Vorbereitung hatten die Königsblauen aber auch nicht. Aufgrund eines positiven Corona-Schnelltests musste das Training am Montag abgesagt werden.

Einen Tag später wurden dann zwei Corona-Fälle bestätigt, das Spiel kann aber stattfinden.

Wie wichtig das Nachholspiel für Hertha ist, zeigt allein ein Blick auf die Tabelle. Mit einem Sieg würde der Hauptstadt-Klub einen ganz wichtigen Befreiungsschlag landen. Verliert die Alte Dame, ist der Druck vor dem nächsten Kellerduell mit dem 1. FC Köln immens.

Läuft es ganz blöd, ist Hertha nach dem Saisonfinale in Hoffenheim 17. "Natürlich ist es ein bisschen in den Köpfen drin. Wir können alle die Tabelle lesen", erklärte Stark am Dienstag, schickte aber auch gleich eine Kampfansage hinterher. "Ab morgen muss dann der Rasen brennen."

Titelfoto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: