Spektakel in Kiel! Holstein ringt Regensburg nach Rückstand nieder und steht dicht vor Aufstieg!

Kiel - Die Störche stehen dicht vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga! Trotz zweifachem Rückstand gewann Holstein Kiel das Nachholspiel gegen den sehr gut auftretenden SSV Jahn Regensburg mit 3:2 (1:1) und hat den Relegationsplatz drei bereits sicher.

Andreas Albers (r.) trifft vom Elfmeterpunkt mit Glück zum 1:0 für Regensburg. Kiels Keeper Thomas Dähne (2.v.r.) kommt noch an den Ball, kann ihm aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr verpassen.
Andreas Albers (r.) trifft vom Elfmeterpunkt mit Glück zum 1:0 für Regensburg. Kiels Keeper Thomas Dähne (2.v.r.) kommt noch an den Ball, kann ihm aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr verpassen.  © dpa/Frank Molter

Die Gäste waren durch Andreas Albers per Handelfmeter (16. Minute) und Albion Vrenezi (75.) jeweils in Führung gegangen. Nach den Ausgleichstreffern von Fin Bartels (20.) und Simon Lorenz (79.) schoss Alexander Mühling (83.) die Kieler zum Sieg.

Damit hat Kiel die Gunst der Stunde dank des siebten Heimsiegs in Serie genutzt. Ein Dreier fehlt Holstein nun nur noch zum direkten Aufstieg in die Bundesliga.

Hinter dem VfL Bochum (63 Punkte) sind die Störche (62) weiter Zweiter vor den Verfolgern SpVgg Greuther Fürth (58) und Hamburger SV (55).

Mit Fans? Holstein Kiel hofft auf Unterstützung im Rückspiel gegen den 1. FC Köln
Holstein Kiel Mit Fans? Holstein Kiel hofft auf Unterstützung im Rückspiel gegen den 1. FC Köln

Sie sind bei nur noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr von einem Top-Drei-Platz zu verdrängen.

Im Spiel selbst verpasste es Regensburg trotz ansprechender Leistung durch das fünfte sieglose Match in Serie, sich vorzeitig den Klassenverbleib zu sichern.

In den ersten 45 Minuten stand aber erst einmal Video-Referee Florian Lechner im Mittelpunkt. Erst griff er ein, weil Kiels Fabian Reese eine Flanke mit der Hand abgelenkt hatte - Elfmeter.

Startelf von Holstein Kiel für das Zweitliga-Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg

Anfangsformation vom SSV Jahn Regensburg für das Zweitliga-Auswärtsspiel bei Holstein Kiel

Alexander Mühling schoss Holstein Kiel gegen Regensburg zum siebten Heimsieg in Folge. Nun brauchen die Störche nur noch einen Dreier für den Bundesliga-Aufstieg.
Alexander Mühling schoss Holstein Kiel gegen Regensburg zum siebten Heimsieg in Folge. Nun brauchen die Störche nur noch einen Dreier für den Bundesliga-Aufstieg.  © dpa/Frank Molter

Holstein Kiel dreht dank Simon Lorenz und Alexander Mühling das umkämpfte Spiel!

Der Oldie trifft schon wieder! Holstein Kiels Offensivwaffe Fin Bartels (2.v.l.) gleicht mit diesem Schuss aus spitzem Winkel zum 1:1 gegen Jahn Regensburg aus.
Der Oldie trifft schon wieder! Holstein Kiels Offensivwaffe Fin Bartels (2.v.l.) gleicht mit diesem Schuss aus spitzem Winkel zum 1:1 gegen Jahn Regensburg aus.  © dpa/Frank Molter

Albers rutschte beim Schuss vom Punkt zwar weg, überwand aber Torhüter Thomas Dähne mit Glück und traf bereits zum zwölften Mal.

Bartels egalisierte nach Jan-Niklas Bestes Fehler mit seinem zehnten Saisontreffer. Wieder wurde im Video-Keller geprüft, doch das Tor war regulär. Bartels verzog vor der Pause noch einmal knapp (37.), dazu vergaben die Störche noch weitere Möglichkeiten bei Dauerregen und dadurch bedingt tiefem Platz.

Im sechsten Spiel von Holstein machte sich nach der Corona-Quarantäne zunächst der Kräfteschwund bemerkbar, dennoch bewies das Team von Trainer Ole Werner erneut Moral und feierte in der Schlussphase ein beeindruckendes Comeback.

Nach dem sehenswerten Vrenezi-Tor sah alles nach einer Heimniederlage aus, doch der aufgerückte Lorenz per Kopf mit seinem ersten Saisontreffer und Edeljoker Mühling mit einem platzierten 16-Meter-Schuss ließen die entkräfteten Kieler am Ende doch noch jubeln.

Titelfoto: dpa/Frank Molter

Mehr zum Thema Holstein Kiel: