1000 Zuschauer im Stadion! Rehabilitiert sich der HSV gegen Fortuna?

Hamburg - Der Hamburger SV eröffnet die Saison in der 2. Bundesliga. 

Das HSV-Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Stellingen.
Das HSV-Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Stellingen.  © dpa/Markus Scholz

Gegner der Norddeutschen ist am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) der Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. Vier Tage nach der 1:4-Pleite im DFB-Pokal beim Drittligisten Dynamo Dresden wollen sich die Gastgeber rehabilitieren. 

1000 Zuschauer werden im Volksparkstadion dabei sein. Erst zum nächsten Heimspiel gegen Erzgebirge Aue sollen mehr Fans zugelassen werden.

Ob Innenverteidiger Moritz Heyer (25) bereits einen Tag nach seiner Verpflichtung sein Debüt im HSV-Dress gibt, ist ungewiss. Trainer Daniel Thioune (46) wollte das erste Training am Donnerstagabend abwarten und bewerten, "ob es passen kann". 

Heyer könnte die Personalprobleme in der Abwehr beheben. Die Hamburger müssen nach diversen Verletzungsausfällen auch noch auf Innenverteidiger Toni Leistner verzichten. Der 30-Jährige gehört nach der Attacke auf einen Zuschauer in Dresden (TAG24 berichtete) nicht zum Spieltagskader.

In der 2. Bundesliga stehen sich der HSV und Düsseldorf erstmals gegenüber. Die letzte Heimniederlage gegen die Rheinländer ist mehr als 35 Jahre her: Am 25. Mai 1985 verloren die Hamburger mit 1:2.

Titelfoto: dpa/Markus Scholz

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0