Endlich fix! HSV verpflichtet Ludovit Reis vom FC Barcelona

Hamburg - Endlich ist er da! Der Hamburger SV hat am Montag die Verpflichtung Ludovit Reis (21) vom spanischen Topklub FC Barcelona bekannt gegeben.

Ludovit Reis (21) hat beim HSV unterschrieben.
Ludovit Reis (21) hat beim HSV unterschrieben.  © IMAGO / Nico Paetzel

Der Wechsel war bereits erwartet worden, doch immer wieder kam etwas dazwischen.

Erst weilte der Niederländer noch im Urlaub auf Ibiza, anschließend reiste er am Donnerstag nach bestandenem Medizincheck in seine Heimat, um dort noch einige private Angelegenheiten vor seinem Umzug zu klären. Zudem fehlte noch wichtige Papiere aus Spanien.

Doch nun ist endlich, wenn auch mit reichlich Verzögerung, alles in trockenen Tüchern. Reis unterschrieb im Volkspark einen Vierjahres-Vertrag.

HSV: Sonny Kittel zeigt in nur zwölf Minuten, dass er den Unterschied ausmachen kann
HSV HSV: Sonny Kittel zeigt in nur zwölf Minuten, dass er den Unterschied ausmachen kann

"Ludovit ist ein flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler, der neben seinen technischen und taktischen Fähigkeiten über ein ausgeprägtes Bewusstsein für das Spiel gegen den Ball verfügt", sagte Sportdirektor Michael Mutzel über den Zugang und ergänzte: "Er hat trotz seines jungen Alters bereits weitreichende Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene gesammelt. Mit seiner Winner-Mentalität und Stressresistenz fügt er unserem Kader weitere Substanz zu."

Trotz einer festgeschriebenen Ablösesumme von 100 Millionen Euro und einem noch bis Sommer 2022 laufenden Vertrages kommt der Mittelfeldspieler ablösefrei zum HSV. Im Erfolgsfall oder bei einem Weiterverkauf müssen die Norddeutschen an den FC Barcelona zahlen.

Der HSV gibt den Zugang auf Twitter bekannt

Ludovit Reis war "teures Missverständnis" für den FC Barcelona

Der spanische Topverein wird mit Reis ein "teures Missverständnis" los. Im Sommer 2019 holten die Blaugranas den 21-Jährigen vom holländischen Erstligisten FC Groningen und überwiesen 3,25 Millionen Euro.

In seiner ersten Saison bei den Katalanen absolvierte der U21-Nationalspieler Hollands noch 25 Partien für die zweite Mannschaft. In der vergangenen Saison lief er für den VfL Osnabrück auf, für den 27 Zweitliga-Spiele absolvierte, den Abstieg in der Relegation aber nicht verhindern konnte.

Nach Sebastian Schonlau (26), Jonas Meffert (25), Miro Muheim (23) und Robert Glatzel (27) ist Reis der fünfte Neuzugang für die kommende Saison.

Titelfoto: IMAGO / Nico Paetzel

Mehr zum Thema HSV: