Aufsichtsrat entscheidet über HSV-Zoff: Muss Bernd Hoffmann gehen?

Hamburg – Der Aufsichtsrat des Hamburger SV trifft sich am Samstag, um über den Vorstandsstreit des Fußball-Zweitligisten zu beraten. 

Vorstandschef Bernd Hoffmann steht beim HSV vor dem Aus.
Vorstandschef Bernd Hoffmann steht beim HSV vor dem Aus.  © Malte Christians/dpa

Es wird erwartet, dass die sieben Mitglieder des Kontrollgremiums Personalentscheidungen treffen -laut Medienberichten soll Vorstandschef Bernd Hoffmann vor der Ablösung stehen.

Seine Vorstandskollegen Jonas Boldt (Sport) und Frank Wettstein (Finanzen) sollen dem Aufsichtsrat zuletzt noch einmal deutlich gemacht haben, dass sie eine weitere Zusammenarbeit mit Hoffmann ablehnen. 

Ihm werden angebliche Kompetenzüberschreitungen und Alleingänge vorgeworfen.

Der 57-jährige Hoffmann war im Mai 2018 aus dem Aufsichtsrat erst interimsweise auf den Chefposten gerückt. Im darauffolgenden September erhielt er dann einen Vertrag bis Ende Juni 2021. 

Hoffmann war bereits von 2003 bis 2011 schon einmal als Vorstandschef für den HSV tätig.

Titelfoto: Malte Christians/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0